Ekel-Streich 

Heidelberg: Ekel-Moment – Vogelspinnen-Attacke auf Tattoo-Studio

Vogelspinne in Tattoo-Studio geworfen (Symbolfoto)
+
Vogelspinne in Tattoo-Studio geworfen (Symbolfoto)

Heidelberg - Übler Streich auf ein örtliches Tattoo-Studio: Unbekannte werfen einen Beutel mit mehreren Insekten in das Gebäude – darunter zwei riesige Vogelspinnen!

Update vom 22. April, 13:25 Uhr: Nächster Schock-Fund in einem Tattoo-Studio in Heidelberg-Bergheim: Nachdem der Besitzer zunächst davon ausgegangen war, dass ein Unbekannter nur eine Vogelspinne in den Räumlichkeiten „ausgesetzt“ hatte, findet er am Donnerstagvormittag noch ein Tier – diesmal eine Vogelspinne der Gattung „Rote Usambara-Vogelspinne“, wie die Polizei nun mitteilt. Auch dieses Exemplar konnte nach Angaben der Beamten gefahrlos eingefangen und sicher ins Reptilium nach Landau gebracht werden.

Heidelberg: Unbekannter wirft Vogelspinne in Tattoo-Studio in Bergheim

Erstmeldung vom 22. April, 10 Uhr: Kuriose Attacke auf ein Tattoo-Studio in Heidelberg: Wie die Polizei mitteilt, wirft eine bislang unbekannte Person am Mittwochnachmittag (21. April) einen Plastikbeutel in die Räumlichkeiten des Studios. Darin befinden sich mehrere lebende Insekten, darunter auch eine Vogelspinne. Der Betreiber des Tattoo-Studios in Bergheim bemerkt den Ekel-Streich erst, als es bereits zu spät ist und die Spinne munter im Raum herumkrabbelt. Während er die kleinen Futterinsekten problemlos entfernen kann, traut er sich an die große Vogelspinne dann doch nicht heran – und ruft die Tierrettung.

Die Instagram-Story der Berufstierrettung Rhein-Neckar vom Mittwoch.

Heidelberg: Vogelspinne in Tattoo-Studio in Bergheim „ausgesetzt“ – Tierrettung muss einschreiten

Nach Angaben der Polizei handelt es sich bei der „ausgesetzten“ Spinne um eine Bombardierspinne. So werden Vogelspinnen bezeichnet, die sogenannte Brennhaare auf ihrem Hinterleib haben. Diese schleudern die Spinnen bei Gefahr auf ihren Angreifer. Bei Menschen können diese Härchen allergische Reaktionen hervorrufen. Glücklicherweise bleibt der Besitzer des Tattoo-Studios von einer solchen Spinnen-Attacke verschont. Die Tierrettung kann die Vogelspinne sicher einfangen und ins Reptilium Landau bringen.

Noch ist unklar, wer die Vogelspinne in dem Bergheimer Tattoo-Studio entsorgt hat – und warum. Zu dem Vorfall ermittelt nun das Polizeirevier Neckargemünd. Zeugen der Spinnen-Attacke werden gebeten, sich unter Telefonnummer 06221/99-1700 bei den Beamten zu melden. (kab/pol)

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare