„Der (Heidel)Berg ruft!“

Im Wert von 258 Euro: 2 Tickets für „Bergzauber“ auf dem Schloss zu gewinnen

Heidelberg: Spitzenkoch Martin Scharff (2.v.l.) lädt zum „Bergzauber“ ins Schloss.
+
Heidelberg: Spitzenkoch Martin Scharff (2.v.l.) lädt zum „Bergzauber“ ins Schloss.

Heidelberg - Das Oktoberfest wurde wegen Corona abgesagt. Wiesn-Fans können im Heidelberger Schloss dennoch bayrische Festkultur erleben: beim Bergzauber im Königssaal.

Für viele Wiesn-Fans dürfte die diesjährige Absage des Oktoberfests ein herber Schlag gewesen sein. Und dann fiel auch das Mannheimer Oktoberfest ins Wasser. Wohin mit der Lederhose oder dem Dirndl? Ein Oktober ganz ohne zünftige Gaudi, ohne Schunkeln und Mitsingen? Wäre doch schade, dachte sich der gebürtige Bayer Martin Scharff (Heidelberger Schloss Gastronomie) und veranstaltet unter dem Motto „Der (Heidel)Berg ruft!“ seit Anfang des Monats sein eigenes Oktoberfest.

Im traditionsreichen und edlen Ambiente des Königssaals im Heidelberger Schloss lässt der Spitzenkoch jeden Freitag und Samstag „Bergzauber“ feiern - stilvoll, aber mit Gaudi. „Wir haben hier oben auf dem Berg erfreulicherweise die Möglichkeit, mit unseren besonderen Räumlichkeiten, einzuspringen und der Region doch noch ein gehobenes und fröhliches Oktoberfest zu ermöglichen“, erzählt Scharff. „Wir sind der Stadt Heidelberg und den Schlösser & Gärten Baden-Württemberg dankbar, dass sie uns den Spielraum für diese Art von Event lassen.

„Bergzauber“ auf dem Heidelberger Schloss: Spitzengastro trifft auf bayrische Festkultur

Gourmetkoch Scharff hat den Königssaal gleich entsprechend herrichten lassen: viel blau-weiß und schwarz-weißes Fleckvieh in Originalgröße sorgen für richtiges Almfeeling. Mit den passenden Schmankerln lässt der gebürtige Franke im Schloss Heidelberg bayrisches Lebensgefühl aufleben. Kulinarisch hat der Bergzauber spezielle Gaumenfreuden zu bieten: im 4-Gang-Menü werden außergewöhnliche bayrische Spezialiäten serviert.

Knusprig gebratene Barbarie Entenkeule mit Kohlrabi und Breznknödeln an Holleressig-Sauce etwa, oder Schwammerl-Ragout und Kartoffel-Karottenstampf, Röstzwiebeln und Hagebutten-Zwiebel-Chutney oder Kurpfälzer Ziegenkäsemousse mit Apel-Staudensellerie-Salat und schwarzen Walnüssen für Vegetarier und Veganer. Als Dessert kann man geschmelzte Topfen-Nougat-Knödel auf Zimt-Zwetschgen mit Wallnusseis und Minzhippe genießen. Im Ticketpreis (129 Euro) sind Menü und Getränke enthalten. Ausgeschenkt wird neben hervorragenden Weinen auch König Ludwig Bier.

„Bergzauber“: Bayrische Lebensart in der Kurpfalz

Für die typisch bayrische Unterhaltung von Oldies bis zur bayrischen Wirtshausmusik sorgen die Gaudi Buam: Peter König an der Gitarre, Michel Stumberger an der Quetschn und Helmut Engelhardt an der Klarinette. Durch den fetzigen Abend führt Schorsch Bross mit bayrischem Humor und akrobatischem Alphornwahn. Wer das außergewöhnliche Oktoberfest im dem Heidelberger Schloss selbst erleben möchte, kann mit etwas Glück beim HEIDELBERG24-Gewinnspiel zwei Tickets (Wert: 258 Euro) gewinnen.

Das Gewinnspiel ist beendet. Vielen Dank für Dein Interesse! Besuche unsere Seite gerne wieder.

Auch wenn der Königssaal, in dem schon die Wittelsbacher feudale Feste ausrichteten, 300 Menschen fassen kann, ist er während des Bergzaubers für 150 Gäste bestuhlt. Strenge Hygieneregeln, vier Meter Raumhöhe und eine professionelle Lüftungsanlage sorgen für ideale Bedingungen für sicheres Feiern in zünftigem Ambiente. Jede Reservierung wird an einem eigenen Tisch platziert, versichert Scharff. So steht einer ausgelassenen Gaudi nichts im Wege. Lederhosen und Dirndl sind erwünscht, aber kein Muss. Reservierungen sind unter www.bergzauber.restaurant möglich. Größere Gruppen buchen bitte per Mail an info@hdrse.de.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare