Hohlräume unter der Fahrbahn

Staugefahr! Bauarbeiten an B37

+

Heidelberg - Wieder wird es auf Heidelbergs Straßen eng. Ab dem 1. Juni wird jetzt auch noch an der B37 gearbeitet. Was das für den Verkehr bedeutet:

Jetzt müssen Heidelberger Autofahrer wieder starke Nerven beweisen. Ab Montag, 1. Juni wird nämlich wieder auf Heidelbergs Straßen gebaut – diesmal trifft es die B37 westlich Theodor-Heuss-Brücke.

Ab 6 Uhr morgens wird der Bereich zwischen der westlichen Auffahrt zum Bismarckplatz und der ampelgeregelten Abfahrt vom Bismarckplatz halbseitig gesperrt. 

Die Abfahrt zur B37 vom Bismarckplatz oder der Theodor-Heuss-Brücke kommend ist voll gesperrt. 

Die neckarseitige Fahrspur ist frei, der Verkehr wird in beide Richtungen durch eine Baustellenampel geregelt.

Der Grund: Bei Bohrungen zur Überprüfung einer Straßenabsenkung hat das Tiefbauamt im Bereich der B37 in der Schurmanstraße größere Hohlräume unter der Straße entdeckt. „Diese müssen wir umgehend reparieren“, erklärt Tiefbauamtsleiter Jürgen Weber. 

Am 1. Juni wird die Straße zunächst aufgegraben, die Hohlräume werden dann genauer geprüft. Dann müssen die Löcher gefüllt und die Fahrbahndecke neu hergestellt werden. 

Wie lange das dauern wird, kann aktuell noch nicht gesagt werden. Erst wenn die Hohlräume überprüft worden sind, wird das Tiefbauamt eine Prognose stellen. Fest steht jedoch – die Baustelle soll nach Möglichkeit vor Beginn der Vollsperrung in der Neuenheimer Landstraße zwischen Bergstraße und Uferstraße – also bis zum 8. Juni – abgeschlossen werden.

Stadt Heidelberg/mk

Fotos: Bundestagswahl 2017: Die Kandidaten in Heidelberg

Fotos: Bundestagswahl 2017: Die Kandidaten in Heidelberg

Impressionen: 48. Heidelberger Herbst

Impressionen: 48. Heidelberger Herbst

Wird Heike Heidelwiesn Queen 2017?

Wird Heike Heidelwiesn Queen 2017?

Kommentare