Tierrettung Rhein-Neckar rückt aus

Tierischer Einsatz in Heidelberg: Süßer Waschbär sitzt auf Dach fest!

+
Der Waschbär liegt eingeigelt auf dem Dach der Kurfürstenpassage.

Heidelberg-Bergheim - Stundenlang sitzt ein Waschbär auf dem Glasdach der Kurfürstenpassage fest. Doch dann eilt die Berufstierrettung Rhein-Neckar zu Hilfe:

Tierischer Einsatz in Heidelberg! Bereits am Donnerstagvormittag (28. März) entdecken Passanten einen Waschbären, der auf dem Glasdach der Kurfürstenpassage festsitzt. Sofort wird die Berufstierrettung Rhein-Neckar gerufen. Michael Sehr, Gründer der Tierrettung, empfiehlt jedoch erst einmal abzuwarten und dem Tier die Chance zu geben, sich selbst aus seiner misslichen Lage zu befreien. Nachdem er sich am Nachmittag immer noch auf dem Dach befindet und unruhig hin und her läuft, rücken Feuerwehr und Tierrettung aus. 

Waschbär in Nöten: Berufstierrettung Rhein-Neckar eilt zu Hilfe

In Heidelberg wird ein Waschbär gerettet.

Wie uns Sehr erklärt, wird er mit Hilfe der Feuerwehr auf das Glasdach in der Kurfürsten-Anlage 62 hochgehievt. Unwissend, dass gleich Hilfe naht, drückt sich der Waschbär in der Zwischenzeit in das letzte Eck des Dachs und igelt sich ein.

Der Waschbär macht sich bei der Rettung ganz klein.

Mit einem Kescher kann Sehr den Waschbär in Heidelberg retten und in Sicherheit bringen. Gegen 19:30 Uhr ist der Einsatz beendet und das unverletzte Tier wieder frei. Wie das nachtaktive Raubtier überhaupt auf das Dach gekommen ist, bleibt jedoch unklar.

Gerettet! Der Waschbär kann von der Tierrettung in Sicherheit gebracht werden.

Kurz nach diesem Einsatz kommt es in Heidelberg erneut zu einer Waschbären-Rettung. Dieses Mal sitzt in der Poststraße ein Tier auf einem Baum fest, die Tierrettung rückt wieder aus. Große Aufregung herrscht Ende April um die Bundesgartenschau 2019 in Heilbronn. In einem künstlichen See muss die Tierrettung Unterland dort junge Entenküken vor dem Ertrinken retten und wird von BUGA-Chef Faas daraufhin des Geländes verwiesen!

Zwei Spaß„vögel“ sorgen in Heppenheim für einen Polizeieinsatz. Es klingt so, als würde gerade jemand gewürgt werden, am Ende sieht aber alles ganz anders. 

jol

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare