Am Oberen Gaisbergweg

Tragödie bei Hausbrand in Heidelberg: Bewohner (†72) tot, Feuerwehrmann schwer verletzt

+
Bei einem Wohnhausbrand am Oberen Gaisbergweg in Heidelberg stirbt eine Person. (Symbolfoto)

Heidelberg - In der Nacht auf Freitag (22. November) bricht in einem Haus am Oberen Gaisbergweg ein Feuer aus – mit fatalen Folgen. Ein Anwohner (†72) kann nur noch tot geborgen werden.

  • Feuer in Zweifamilienhaus in Heidelberg ausgebrochen
  • Brand endet tödlich – eine Person gestorben
  • Auch zwei Feuerwehrmänner bei Brand in Heidelberg verletzt
  • Identität des Todesopfers geklärt – Schaden beläuft sich auf 200.000 Euro

Update um 17 Uhr: Bis in die Mittagsstunden haben die Löscharbeiten am Oberen Gaisbergweg angedauert. Wie die Stadt Heidelberg mitteilt, haben sich diese als wegen der Hanglage als schwierig erwiesen. Insgesamt sind 15 Kräfte von Hilfsorganisationen, 110 haupt- und ehrenamtliche Kräfte der Feuerwehr Heidelberg und 13 Einsatzkräfte der Feuerwehr Leimen im Einsatz. 

Einer der verletzten Feuerwehrmänner kann bereits das Krankenhaus wieder verlassen. Sein Kollege muss jedoch wegen schweren Verletzungen stationär aufgenommen werden, eine Lebensgefahr bestehe aber nicht. Bei dem Brand kommt der 72-jährige Bewohner tragischerweise ums Leben. 

Oft gelesen: Großeinsatz Ende November an der Neckarpromenade: In einem Hochhaus in Mannheim brennt es! Sofort rückt die Feuerwehr aus und evakuiert über 100 Bewohner.

Am Gaisberg: Neue Details zu tödlichem Brand – Identität von Todesopfer (†72) geklärt

Update vom 22. November um 14:15 Uhr: Neue Details zu dem tödlichen Brand in Heidelberg in der Nacht auf Freitag! Gegen 2 Uhr haben Bewohner eines Zweifamilienhauses im Oberen Gaisbergweg ein Feuer in einer Wohnung im Untergeschoss gemeldet. Die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Heidelberg können den Brand zwar löschen, müssen jedoch eine tote männliche Person, deren Identität zunächst unklar war, aus der Wohnung bergen. Wie die Polizei nun in einer weiteren Mitteilung bekannt gegeben hat, handelt es sich bei dem Toten um einen 72-jährigen Bewohner des Hauses. Bei dem Brand in Heidelberg ist ein Schaden von rund 200.000 Euro entstanden. Das Haus ist aktuell unbewohnbar.

Ein tödlicher Brand ereignet sich auch in Neudenau (Landkreis Heilbronn). Hier kommen mindestens zwei Menschen ums Leben, eine dritte Person wird noch vermisst.

Bei dem Einsatz am Gaisberg wurden außerdem zwei Feuerwehrmänner verletzt – einer der beiden erlitt Brandverletzungen, der zweite Verletzte eine Rauchgasvergiftung. Die Einsatzkräfte wurden im Anschluss in verschiedene Krankenhäuser eingeliefert. Wie es zum Ausbruch des Feuers kommen konnte, ist weiterhin unklar. Die Brandexperten der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg haben die weiteren Ermittlungen übernommen. Derzeit wird jedoch nicht von einer vorsätzlichen Brandstiftung ausgegangen. Zur Betreuung der Hausbewohnerin und der Einsatzkräfte war auch das DRK Heidelberg im Einsatz.

Schreckliche Nachrichten aus Heidelberg: Ende November wird eine Leiche im Neckar gefunden. Ist die Person zuvor von der Ernst-Walz-Brücke gestürzt?

Heidelberg: Brand am Gaisberg – ein Mann gestorben, zwei Feuerwehrmänner verletzt

Schreckliches Unglück in Heidelberg! In der Nacht auf Freitag (22. November) kommt es in einer Wohnung am Oberen Gaisbergweg zu einem Brand. Wie die Polizei berichtet, war das Feuer gegen 2 Uhr in einer Wohnung im Untergeschoss eines Zweifamilienhauses ausgebrochen. Als die Bewohner des Hauses den Brand bemerken, verständigen sie umgehend die Einsatzkräfte – für eine Person im Haus kommt jedoch jede Hilfe zu spät.

Die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Heidelberg treffen nur wenig später im Oberen Gaisbergweg ein, um den Brand zu löschen. Das gelingt auch kurze Zeit darauf – in der Wohnung machen die Feuerwehrmänner jedoch eine schreckliche Entdeckung. Im Rahmen der Brandbekämpfung finden die Einsatzkräfte eine männliche Person in der Wohnung, die jedoch nur noch tot geborgen werden kann.

Derzeit erschüttert ein weiterer Todesfall ganz Heidelberg: Der seit über zwei Wochen vermisste Verbindungstudent Hubertus K. (†23) wurde am Mittwoch (20. November) tot im Neckar von einem Spaziergänger am Wasserkraftwerk in Schwabenheim gefunden. Das Obduktionsergebnis bestätigte nun einen schlimmen Verdacht.

Heidelberg: Tödlicher Brand am Oberen Gaisbergweg

Bei dem Brand in Heidelberg werden auch zwei Feuerwehrmänner der Feuerwehr Heidelberg verletzt und müssen im Anschluss in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Über die Schwere ihrer Verletzungen ist derzeit noch nichts bekannt. Ebenso wenig gibt es derzeit Informationen zur Brandursache. Die Identität des Mannes, der in den Flammen ums Leben gekommen war, muss noch geklärt werden.

Die Kriminalpolizeidirektion Heidelberg hat die Ermittlungen übernommen.

Erst vor wenigen Tagen war es ganz in der Nähe ebenfalls zu einem dramatischen Einsatz der Feuerwehr Heidelberg gekommen, als es im Neubau des Königstuhl-Hotels zum Brand gekommen war – hier stand der Dachstuhl in Flammen.

Feuer in Berghotel am Königstuhl – Fotos vom Großeinsatz

pol/rob

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare