rnv

Faschingsumzug in Heidelberg: Umleitung von öffentlichem Verkehr

+
Der Heidelberger Faschingsumzug 2017. (Archivbild)

Heidelberg - Narri, Narro und Helau heißt es am Faschingsdienstag (13. Februar) wieder im Heidelberger Zentrum. Der große Umzug startet selbstverständlich um 14:11 Uhr:

Am Dienstag (13. Februar) ist die Heidelberger Innenstadt wegen des Fastnachtsumzuges von 12:30 Uhr bis 17 Uhr für den Verkehr gesperrt

Der Umzug formiert sich im Bereich Kirchstraße/Ecke Bergheimer Straße, setzt sich um 14.11 Uhr in Bewegung und führt über Bergheimer Straße, Bismarckplatz und Hauptstraße bis zum Karlsplatz. 

Betroffen von der Sperrung ist auch der öffentliche Nahverkehr der Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv). Die im Bereich Bergheimer Straße und Universitätsplatz liegenden Straßenbahn- und Bushaltestellen werden nicht angefahren. Alle Umleitungen stellt die rnv in einem Fastnachts-Liniennetzplan übersichtlich dar.

Straßenbahnlinien 5, 21, 22, 23 und 26 

Die Linie 5 fährt ab Hans-Thoma-Platz eine Umleitung über die Berliner Straße zu den Haltestellen Betriebshof, Heidelberg Hauptbahnhof und Seegarten, wendet und fährt weiter über Heidelberg Hauptbahnhof und Edingen nach Mannheim. In Fahrtrichtung Heidelberg/Weinheim fährt die Linie 5 über Heidelberg Hauptbahnhof zur Haltestelle Seegarten, wendet und fährt über Betriebshof, Berliner Straße und Hans-Thoma-Platz weiter nach Weinheim. 

Die Linie 21 wird während des Umzugs eingestellt. 

Die Linie 22 wird mit der Linie 26 kombiniert: Die Linie 22 fährt vom Pfaffengrund über Betriebshof zum Hauptbahnhof Heidelberg und weiter als Linie 26 nach Kirchheim. Umgekehrt fährt die Linie 26 aus Kirchheim bis zum Hauptbahnhof und weiter als Linie 22 zum Pfaffengrund. Fahrgäste der Linie 22 aus Pfaffengrund und der Linie 26 aus Kirchheim können an der Haltestelle Stadtwerke in die im 5-Minutentakt verkehrende Linie 5 zum Seegarten umsteigen. 

Die Linie 23 wird geteilt: Aus Leimen fährt sie auf normalem Linienweg bis Seegarten, wendet und fährt zurück nach Leimen. Die Linie 23 aus Handschuhsheim fährt auf normalem Weg zum Bismarckplatz, wendet dort und fährt nach Handschuhsheim zurück. Zur Weiterfahrt nach Kirchheim mit der Linie 26 werden die Fahrgäste gebeten, an der Haltestelle Stadtwerke umzusteigen. An der Haltestelle Stadtbücherei besteht die Möglichkeit zur Weiterfahrt mit der Linie 23 in Richtung Leimen. 

Buslinien 29, 30, 31, 32, 33, 34, 35 und 39 

Neben Bergheimer Straße, Bismarckplatz und Universitätsplatz ist während des Umzugs auch der Bereich der Kurfürstenanlage Ost zwischen Römerkreis und Seegarten für den Busverkehr gesperrt, um den umgeleiteten Straßenbahnverkehr nicht zu behindern. Die Busse müssen daher auf die Fahrspuren des Autoverkehrs ausweichen. 

Die Haltestelle Stadtbücherei entfällt in beiden Fahrtrichtungen. 

Für die Haltestelle Seegarten werden Ersatzhaltestellen an den Fahrbahnrändern eingerichtet. 

Am Bismarckplatz werden während des Umzugs mehrere Ersatzhaltestellen eingerichtet: In der Plöck hinter Galeria Kaufhof (Linien 29, 32, 33, 39), gegenüber Steig G und H (Linien 31 sowie 34 und 35 in Richtung Wilhelmsfeld/ Neckargemünd) sowie am südlichen Brückenkopf der Theodor-Heuss-Brücke in der Schurmanstraße (Linien 34 und 35 in Richtung Pfaffengrund/Wieblingen).

Während des Fastnachtsumzugs werden die Buslinien 30, 32 und 33 in beiden Fahrtrichtungen über den Schlossbergtunnel umgeleitet. 

Die Buslinien 31, 34 und 35 werden in beiden Fahrtrichtungen über Iqbalufer, Schurmanstraße und Neckarstaden umgeleitet. 

Die Buslinien 31 und 32 enden an der Ersatzhaltestelle Herrenmühle. 

Die Buslinien 29 und 39 verkehren auf regulärem Linienweg. 

Auf den Umleitungsstrecken werden alle Haltestellen bedient. 

Zuschauerbereich für Rollstuhlfahrer

Auf dem Bismarckplatz im Bereich des ehemaligen rnv-Kundenzentrums wird ein Zuschauerbereich für Rollstuhlfahrer eingerichtet.

rnv-Mobilitätszentralen geschlossen

Am Faschingsdienstag (13. Februar) sind die Mobilitätszentralen der rnv in Heidelberg, Mannheim und Ludwigshafen geschlossen. Fahrscheine sind an den Ticketautomaten und rnv-Verkaufsstellen sowie digital im Onlineshop erhältlich. 

pm/hew

Kommentare