40.000 Euro Schaden

Betrunkener BMW-Fahrer außer Kontrolle

+

Heidelberg - Mit fast zwei Promille wagt sich ein 36-jähriger Mann hinter das Steuer seines BMW. Weil er zu schnell unterwegs ist, kommt er von der Fahrbahn ab und gerät in den Gegenverkehr.

Der betrunkene Autofahrer verlor am Sonntagmorgen gegen 10 Uhr beim Auffahren auf die B3 Richtung Schwetzingen aufgrund überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über seinen Wagen.

Erst schlitterte er über die dortige Grünfläche, touchierte ein Verkehrszeichen und kollidierte schließlich mit einem entgegenkommenden Audi einer Heidelbergerin.

Die Frau wurde verletzt. Ihr Auto – Totalschaden. Der Unfallverursacher machte sich zwar aus dem Staub, verlor durch den Unfall aber ein Nummernschild. 

Der BMW konnte schließlich im Parkhaus eines Einkaufscenters in Rohrbach-Süd gefunden werden. Im Wageninnern fanden die Beamte mehre alkoholische Getränke vor und sämtliche Seiten-Airbags waren ausgelöst. 

Kurz darauf wurde der 36-jährige Unfallverursacher bei sich Zuhause festgenommen. Der Test ergab einen Wert von knapp zwei Promille. 

Auch wenn die an der Unfallstelle aufgefundenen Autoteile eindeutig seinem BMW zugeordnet werden konnten, stritt der Mann ab, zum Unfallzeitpunkt gefahren zu sein. 

Durch den Unfall entstand ein Gesamtschaden von rund 40.000 Euro.

ots/rob

Mehr zum Thema

Nach Crash: Peugeot kippt auf die Seite! 

Nach Crash: Peugeot kippt auf die Seite! 

Fotos: Bundestagswahl 2017: Die Kandidaten in Heidelberg

Fotos: Bundestagswahl 2017: Die Kandidaten in Heidelberg

Die Heidelberger Ballnacht in der Stadthalle

Die Heidelberger Ballnacht in der Stadthalle

Kommentare