Hydranten „abrasiert“

Wegen Unfall ‒ Unterführung unter Wasser, Römerstraße blockiert

Nachdem ein Auto in der Römerstraße gegen einen Hydranten gefahren ist, sammelt sich in der Unterführung Wasser. Ein Fahrstreifen ist blockiert.
+
In der Unterführung in der Römerstraße wird Wasser abgepumpt.

Heidelberg-Südstadt - Am Dienstag kracht ein Auto in der Römerstraße in einen Hydranten. Daraufhin läuft Wasser auf die Fahrbahn, ein Teil der Unterführung ist blockiert:

Feuerwehr- und Polizeieinsatz wegen Wasser in der Heidelberger Südstadt: Am Dienstagmorgen (20. Oktober) kommt es vor einer Kindertagesstätte in der Römerstraße zu einem kuriosen Unfall. Ein Auto prallt um kurz nach 8 Uhr in der Nähe der Einmündung zur Hebelstraße gegen einen Hydranten, woraufhin große Mengen Wasser unkontrolliert auf die Fahrbahn fließen.

Laut Polizei ist die angrenzende Unterführung in der Nähe der Willy-Hellpach-Schule bereits mit Wasser „vollgelaufen“ ‒ eine Fahrbahn ist blockiert. Die Berufsfeuerwehr Heidelberg kümmert sich um den Wasserschaden am Hydranten und wird in Kürze mit dem Abpumpen des Wassers aus der Unterführung beginnen. Wie es zu dem Unfall kommen konnte ist derzeit noch unklar. Unseren Informationen zufolge konnte kein Verursacher am Unfall vorgefunden werden. (rmx)

Ein umgefahrener Hydrant löst einen Polizeieinsatz in der Römerstraße aus.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare