Du hast abgestimmt!

DAS sollten sich Prinz William und Herzogin Kate anschauen!

+
Heidelberg hat viel Schönes zu bieten, aber was ist ein Must-Visit?

Heidelberg - Am 20. Juli ist es soweit: Prinz William und Herzogin Kate beehren Heidelberg mit einem Besuch. Was sollten sie sich unbedingt anschauen? SO haben unsere Leser abgestimmt: 

Am 20. Juli ist es soweit - Prinz William und seine Frau Kate besuchen für einen Tag Heidelberg.

>>> Alle Infos zum königlichen Besuch

Leider wird den beiden nicht viel Zeit bleiben um die Schönheit der Stadt in vollen Zügen auszukosten. Deswegen wollten wir von Dir wissen:

Was sollte sich das royale Paar unbedingt anschauen?

 

Das Ergebnis: 

Das Voting ist vorbei.
Was sollte sich das royale Paar in Heidelberg nicht entgehen lassen?
Das Schloss
53.14%
Der Zuckerladen
13.79%
Die Untere
10.34%
Die Thingstätte
7.09%
Der Königstuhl
6.69%
Die Neckarwiese
5.07%
Das Märchenparadies
3.85%

Damit ist klar: das Schloss ist definitiv der Favorit! Doch auch der Zuckerladen scheint in Heidelberg sehenswert zu sein. Wir sind gespannt wie das Programm des britischen Besuches aussehen wird und werden dich auf dem Laufenden halten! 

kp

Meistgelesen

Olympia 2018 im Live-Ticker: Rebensburg enttäuscht - Freestylerin Cakmakli im Finale

Olympia 2018 im Live-Ticker: Rebensburg enttäuscht - Freestylerin Cakmakli im Finale

Weltcup-Rekordsieger Schlierenzauer kehrt zurück ins österreichische Team 

Weltcup-Rekordsieger Schlierenzauer kehrt zurück ins österreichische Team 

Skispringer und Bobpiloten: Deutschland darf auf Medaillen hoffen

Skispringer und Bobpiloten: Deutschland darf auf Medaillen hoffen

Ski-Freestyle: Cakmakli aus Garmisch-Partenkirchen im Halfpipe-Finale 

Ski-Freestyle: Cakmakli aus Garmisch-Partenkirchen im Halfpipe-Finale 

IOC legt sich fest: Dopingfall hätte Einfluss auf Russland-Entscheidung

IOC legt sich fest: Dopingfall hätte Einfluss auf Russland-Entscheidung

Olympia 2018: Russischer Curling-Trainer zu Dopingverdacht: „Er ist nicht dumm“

Olympia 2018: Russischer Curling-Trainer zu Dopingverdacht: „Er ist nicht dumm“

Kommentare