Verdacht auf gewerbsmäßigen Betrug

Ex-Wirtschaftsminister Fürniß angeklagt

+
Brandenburgs ehemaliger Wirtschaftsminister Wolfgang Fürniß angeklagt.

Heidelberg - Fürniß wird gewerbsmäßiger Betrug in 20 Fällen vorgeworfen. Jetzt wurde in Heidelberg Anklage gegen den ehemaligen Wirtschaftsminister erhoben. 

Wegen des Verdachts auf gewerbsmäßigen Betrug hat die Heidelberger Staatsanwaltschaft Anklage gegen den früheren Oberbürgermeister von Wiesloch und ehemaligen Wirtschaftsminister in Brandenburg, Wolfgang Fürniß (CDU), erhoben. 

Ein Sprecher der Behörde bestätigte am Freitag, 12. Dezember, einen Bericht der „Märkischen Oderzeitung“. Dem 70-Jährigen wird gewerbsmäßiger Betrug in 20 Fällen vorgeworfen. Er soll Anleger und Bekannte mit erfundenen Geschichten und falschen Renditeversprechen um viel Geld geprellt haben. 

Wann der Prozess beginnt, steht nach Angaben des Heidelberger Landgerichts noch nicht fest.

Seit Oktober sitzt der Ex-Wirtschaftsminister in Untersuchungshaft.  

Fürniß war 2002 nach drei Jahren im Ministeramt in Brandenburg zurückgetreten. Kurz zuvor war bekanntgeworden, dass er eine Million Dollar vom Scheich von Sharjah erhalten hatte, um private Schulden zu begleichen. 

dpa/mk

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Aquaplaning auf B37: Crash zwischen zwei Autos

Aquaplaning auf B37: Crash zwischen zwei Autos

Brutaler Angriff – Zwei Hunde beißen Enzo fast zu Tode! 

Brutaler Angriff – Zwei Hunde beißen Enzo fast zu Tode! 

Autofahrer aufgepasst: Felder an A6 brennen!

Autofahrer aufgepasst: Felder an A6 brennen!

Stau-Falle Kurfürsten-Anlage: Chaos rund um Hauptbahnhof!

Stau-Falle Kurfürsten-Anlage: Chaos rund um Hauptbahnhof!

Bei illegaler Entsorgung im Wald: Mann (32) schwer verletzt

Bei illegaler Entsorgung im Wald: Mann (32) schwer verletzt

Hoffe sucht den Super-Trainer! Wer wird der Nagelsmann-Nachfolger?

Hoffe sucht den Super-Trainer! Wer wird der Nagelsmann-Nachfolger?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.