Verdacht auf Volksverhetzung

Unbekannte verteilen Hetz-Flyer und abstoßende Bilder in Einkaufswägen!

+
Das Staatsschutzdezernat der Kripo Heidelberg ermittelt gegen Unbekannt! (Symbolfoto)

Heidelberg - Supermarkt-Kunden finden in mehreren Einkaufsmärkten am Montagmorgen Flyer und abstoßende Bilder! Jetzt ermittelt die Kripo wegen Volksverhetzung.

Die Flyer mit dementsprechenden Inhalten und Bilder mit abstoßenden Motiven werden nach ersten Ermittlungen zwischen Samstag nach Ladenschluss und der Öffnung der Supermärkte am Montagmorgen verteilt. Betroffen von der Aktion sind das Einkaufszentrum in der Felix-Wankel-Straße, ein Lebensmitteldiscounter in der Heinrich-Fuchs-Straße sowie die Parkdecks des Einkaufszentrums in der Haberstraße in Rohrbach-Süd.

Die weiteren Ermittlungen hat das Staatsschutzdezernat der Kripo Heidelberg übernommen. 

Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben und Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter 0621/174-4444 bei der Kriminalpolizei zu melden.

pol/kab

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Aquaplaning auf B37: Crash zwischen zwei Autos

Aquaplaning auf B37: Crash zwischen zwei Autos

WM 2018 im Ticker: Frankreich ist Weltmeister - England benennt U-Bahn-Station nach Southgate um

WM 2018 im Ticker: Frankreich ist Weltmeister - England benennt U-Bahn-Station nach Southgate um

Vorfall auf der Bühne: Fans erleben Schock-Moment bei einem Konzert von Helene Fischer 

Vorfall auf der Bühne: Fans erleben Schock-Moment bei einem Konzert von Helene Fischer 

Gesperrt – aktuelle Baustellen in Heidelberg

Gesperrt – aktuelle Baustellen in Heidelberg

Abschiebung von Sami A.: „Entweder peinliches Chaos oder es stinkt zum Himmel“

Abschiebung von Sami A.: „Entweder peinliches Chaos oder es stinkt zum Himmel“

Miley Cyrus löscht alle Fotos auf Instagram! Fans haben dunklen Verdacht, was dahinter steckt 

Miley Cyrus löscht alle Fotos auf Instagram! Fans haben dunklen Verdacht, was dahinter steckt 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.