Mutige Aktion

Eiskalt durchgezogen! Heidelberger trauen sich zum „Anbaden“ in den Neckar

+
Der Verein ‚Neckarorte‘ lädt am Samstag zum „Anbaden“ am Iqbalufer

Heidelberg - Mutig trotzen die Heidelberger am Sonntag der Kälte und stürzen sich beim großen „Anbaden“ bei Minusgraden in den Neckar! Wir waren dabei: 

Nach dem großen Erfolg der ersten Veranstaltung in 2017 lädt der Verein ‚Neckarorte‘ am Sonntag erneut zum „Anbaden“ am Iqbalufer ein und läutet so die Veranstaltungs-Saison 2018 ein. Rund 50 hartgesottene Heidelberger trauen sich am Nachmittag, in den eiskalten Fluss zu springen!

Zwischen Badehose und Wollmütze: „Anbaden“ am Iqbalufer 

Die Schwimmer werden mit einem bunten Programm am Ufer belohnt. Der Chor „Mamas und Papas“ sorgt für musikalische Unterhaltung und der Verein versorgt die Heidelberger nach ihrem Ausflug ins kühle Nass mit heißem Tee, Suppe und Kuchen. Wer will, kann sich außerdem in der mobilen Fass-Sauna aufwärmen oder sich an Aufwärmgymnastik mit einer Yoga-Trainerin versuchen. 

Die DLRG sorgt am Sonntag für die Sicherheit der Badenden und steht mit einem Boot auf dem Wasser und Sanitätern an Land bereit.

>>> ‚NeckarOrte‘: Aktion will Räume am Wasser schaffen

Fotos vom ,Neckarerwachen'

pm/kab

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mit Waffe: Unbekannter überfällt ,Hans im Glück‘ 

Mit Waffe: Unbekannter überfällt ,Hans im Glück‘ 

Zu spät gebremst! 7 Verletzte bei Unfall auf A5

Zu spät gebremst! 7 Verletzte bei Unfall auf A5

Toter PZN-Patient (†41): Ermittlungen gegen Polizisten und Pfleger eingestellt

Toter PZN-Patient (†41): Ermittlungen gegen Polizisten und Pfleger eingestellt

FC Bayern hat offenbar TSG-Abwehrchef im Visier

FC Bayern hat offenbar TSG-Abwehrchef im Visier

Im Kellerschacht gefangen: Kater kämpft ums Überleben

Im Kellerschacht gefangen: Kater kämpft ums Überleben

Arbeiten an Gasleitungen: Geplante offene Flamme am Czernyring

Arbeiten an Gasleitungen: Geplante offene Flamme am Czernyring

Kommentare