Vermisste Julia B. (26)

Noch keine Hinweise nach Zeugenaufruf!

+
Julia B. verschwand Mitte August spurlos

Heidelberg - Im Fall der vermissten 26-Jährigen hat die Polizei auch nach einem Aufruf an die Bevölkerung keine Hinweise bekommen. 

„Bei uns ist noch nichts eingegangen“, sagt ein Sprecher der Polizei am Mittwoch. Die Mannheimer Krimalpolizei und die Staatsanwaltschaft Heidelberg hatten sich am Dienstag mit einem Aufruf an die Bevölkerung gewandt. 

Dabei veröffentlichten sie sowohl ein Foto des verdächtigen Lebensgefährten, der mittlerweile in U-Haft sitzt, als auch Bilder des Autos der Vermissten. „Wir versprechen uns viel von der Öffentlichkeit“, hieß es.

Hat Johann N. (34) etwas mit dem Verschwinden seiner Lebensgefährtin zu tun?

Die Spurenlage deute auf ein mögliches Tötungsdelikt, teilt die Polizei am Dienstag mit. Die Ermittlungen hätten „Anlass gegeben, den Mann stärker in den Fokus zu nehmen“. Der 34-jährige Verdächtige, der in einer Justizvollzugsanstalt sitzt, habe eingeräumt, mit der Frau kurz vor ihrem Verschwinden Streit in der gemeinsamen Wohnung gehabt zu haben. 

Die 26-Jährige war am 13. August als vermisst gemeldet worden. Zwei Tage später entdeckte die Polizei ihr Auto in den Mannheimer Quadraten.

Zeugenaufruf

Links: der Geschäftswagen von Julia B.; rechts: das Auto von Johann N.

  • Wer hat Julia B. oder ihren Lebensgefährten Johann N. am Samstag/Sonntag (12./13. August) gesehen?
  • Wo und wann fielen der schwarze Mercedes E-Klasse mit Heidelberger Kennzeichen bzw. der schwarze Mitsubishi Lancer Kombi des Lebensgefährten mit dem Kennzeichen HD-A 1166 auf?
  • Mit wie vielen Personen waren die Fahrzeuge zu diesem Zeitpunkt besetzt?
  • War erkennbar, wer sich im Fahrzeuginneren befand?

-------------------- 

Hinweise können bei der Polizei unter ☎ 0621/174-5555 abgegeben werden!

dpa/pol/kab

Mehr zum Thema

Nach Crash: Peugeot kippt auf die Seite! 

Nach Crash: Peugeot kippt auf die Seite! 

Fotos vom Mannschaftstriathlon!

Fotos vom Mannschaftstriathlon!

Der Besuch von Kanzlerin Angela Merkel in Heidelberg

Der Besuch von Kanzlerin Angela Merkel in Heidelberg

Kommentare