Große Reparatur im Sommer

Fernwärme-Störung in Altstadt: Heizungen können wieder hochgedreht werden!

+
Fernwärmeversorgung in Teilen der Heidelberger Altstadt unterbrochen (Symbolfoto)

Heidelberg - Seit Sonntagvormittag ist in Teilen der Altstadt die Fernwärmsversorgung unterbrochen. Welche Straßen betroffen sind und wann der Ausfall endlich behoben sein soll. 

+++ UPDATE: 24 Januar 17:45 Uhr

Nachdem in den vergangenen Tagen die Ursache für den Schaden an der Fernwärmeleitung in der Grabengasse Ecke Plöck im Rahmen von Tiefbauarbeiten entdeckt wurde, kann am Donnerstagvormittag mit der Reparatur begonnen werden.

Dazu müssen um kurz nach 10 Uhr die Fernwärmeversorgung in einigen Straßen der Altstadt eingestellt werden. Betroffen sind der Bereich südlich der Hauptstraße, beginnend von der Grabengasse beziehungsweise große Mantelgasse in östliche Richtung bis zum Karlstor. Die Stadtwerke Heidelberg haben aufgrund der aktuellen Witterung eine provisorische, weil schnell realisierbare Lösung gewählt, um die Dauer des Ausfalls zu reduzieren. 

So konnten die ersten Haushalte gegen 12 wieder versorgt werden. Gegen 16:30 Uhr sind die Arbeiten gänzlich abgeschlossen. Bis alle Haushalte dann wieder mit Wärme versorgt werden, braucht es schließlich noch rund zwei Stunden. Die endgültige Reparatur wird im Sommer stattfinden, um die Einschränkungen für die angeschlossenen Haushalte so gering wie möglich zu halten. Das teilen die Stadtwerke am Donnerstagnachmittag mit.

+++ UPDATE: 23. Januar

Die notwendigen Tiefbauarbeiten für eine Reparatur des Fernwärmeschachts in der Grabengasse haben sich im Laufe des Mittwochs als umfassender als erwartet erwiesen. Darum ist die geplante Fernwärmeabstellung bisher noch nicht erfolgt, sondern auf den Mittwoch (23. Januar) verschoben. 

Da die Störung nur bei unterbrochener Versorgung behoben werden kann, ist die Fernwärmeabstellung nun für Donnerstag, den 24. Januar 2019, ab 9 Uhr geplant. Bis dahin bleiben alle angeschlossenen Haushalte mit Wärme versorgt. 

Betroffen sind die Bereiche Seminarstraße/Plöck ab Höhe Grabengasse, Mittelbadgasse, Ingrimstraße, Zwingerstraße und Teile der hinteren Hauptstraße. Etwa eine Stunde nach der Abstellung müssen Anwohner dort mit Einschränkungen beziehungsweise einem Ausfall des Wärmebezugs rechnen. Die Stadtwerke Heidelberg gehen davon aus, dass die Fernwärmeversorgung gegen 15 Uhr wieder hergestellt werden kann. 

Anschließend dauert es wiederum etwa eine Stunde, bis die Haushalte wie gewohnt mit Wärme versorgt sind. Die Stadtwerke empfehlen Anwohnern, während der Zeit der Abstellung möglichst sparsam zu heizen, um die noch vorhandene Wärme gezielt einzusetzen. So sollten beispielsweise ungenutzte Räume nicht geheizt und kein unnötiges heißes Wasser per Heizung bereitet werden. 

+++ Update: 22. Januar

Die Ergebnisse der Untersuchung am Dienstagmorgen liegen vor. Durch diese wird klar, dass auch am Mittwochmorgen (23. Januar) weitere Arbeiten stattfinden müssen. Die Fernwärme wird ab 10 Uhr für einige Stunden abgestellt. Bis etwa 16 Uhr soll alles wieder hergestellt sein. Circa eine Stunde später sollen die Haushalte dann wieder komplett versorgt werden.  

+++ UPDATE: 21. Januar

Wie die Stadtwerke Heidelberg am Montag (21. Januar) mitteilen, muss wegen der Störung am Fernwärmeschacht in der Grabengasse die Fernwärme-Versorgung noch einmal unterbrochen werden. Am Dienstag soll der Schacht noch einmal untersucht werden. Dann wird sich herausstellen, ob die Versorgung entweder am selben Tag ab etwa 13 Uhr oder am Mittwoch (23. Januar) für einige Stunden abgestellt wird. 

Betroffen von der Unterbrechung: Plöck/ Seminarstraße ab Höhe Grabengasse, Mittelbadgasse, Zwingerstraße und Teile der hinteren Hauptstraße

Etwa eine Stunde nach der Abstellung müssen die Anwohner dieser Straßen mit Einschränkungen oder sogar einem Ausfall des Wärmebezugs rechnen. Die Stadtwerke gehen davon aus dass die Fernwärmeversorgung vier Stunden später wieder hergestellt ist. 

Ob die Abstellung am Dienstag oder Mittwoch stattfindet, wird noch bekanntgegeben. 

+++ Erste Meldung: 20. Januar

Wie die Stadtwerke Heidelberg am Sonntag (19. Januar) mitteilen, ist seit 11 Uhr in Teilen der hinteren Altstadt die Fernwärme ausgefallen. Betroffen seien die Bereiche Plöck/Seminarstraße ab Höhe Grabengasse, Mittelbadgasse, Zwingerstraße und Teile der hinteren Hauptstraße. 

An einem Fernwärmeschacht in der Grabengasse sei eine Störung festgestellt worden. Um diese untersuchen zu können, sei die Fernwärmeversorgung im hinteren Teil der Altstadt zweitweise eingestellt worden.

Die Stadtwerke gehen davon aus, dass in etwa einer Stunde (Stand: 15:20 Uhr) alle Haushalte wieder mit Fernwärme versorgt sein werden.

pm/kab  

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare