So kann der Ernstfall aussehen

Wenn die Katastrophe eintritt: 500 Helfer üben am Neckar

+
Blutend kommt eine ‚Verletzte‘ zu den Rettungskräften. Ihr muss schnell geholfen werden.

Heidelberg-Neuenheim - Etwa 500 Helfer und Übungsdarsteller trainieren für den Ernstfall! So kann es aussehen, wenn die Katastrophe eintritt:

Was passiert, wenn der Ernstfall eintritt? Dieses Szenario üben die Rettungskräfte bei einer groß angelegten Katastrophenschutzübung am Freitagabend von 17 bis 21 Uhr.

Die Großübung findet am Neckar unterhalb der Theodor-Heuss-Brücke, in der chirurgischen Uniklinik, Im Neuenheimer Feld 110, in der Kopfklinik und Im Neuenheimer Feld 400 mit rund 500 Kräften statt.

Wen es ernst wird: 500 Helfer üben Katastrophenalarm

Beteiligt sind dabei die Uniklinik, die Feuerwehr Heidelberg, die Polizei Mannheim, die Wasserschutzpolizei BaWü, die Leitenden Notärzte Rhein-Neckar-Heidelberg, das THW, die Malteser, der DLRG und das Kreisverbindungskommando der Bundeswehr Heidelberg.

Das Ziel der Übung ist es, die Helfer auf einen Massenanfall von Verletzten vorzubereiten. Dabei wird taktisches Verhalten, Kommunikation, Zusammenarbeit und Koordinierung der verschiedenen Einsatzkräfte geübt.

Durch den Großeinsatz kann es zu Verkehrsbehinderungen in der Uferstraße, der Berliner Straße und rund um die Kliniken im Neuenheimer Feld kommen.

jab/pri

Super Stimmung bei der Wahl zur Wiesn-Queen 2017!  

Super Stimmung bei der Wahl zur Wiesn-Queen 2017!  

Durch den grünen Norden und Konversionsflächen: Der FRANKLIN Meilenlauf 

Durch den grünen Norden und Konversionsflächen: Der FRANKLIN Meilenlauf 

Stundenlang! Stromausfall legt Teile von Bergheim lahm

Stundenlang! Stromausfall legt Teile von Bergheim lahm

Kommentare