Zeugen gesucht

Am gleichen Tag: Zwei Fälle von Exhibitionismus in Weststadt!

+
In der Kaiserstraße und in der Kleinschmidtstraße entblößt sich ein Unbekannter am Dienstagabend vor jungen Frauen. (Symbolbild) 

Heidelberg-Weststadt – Gleich zwei Mal werden entblößt sich ein Mann am Dienstagabendvor ahnungslosen jungen Frauen und jagd ihnen damit einen Heidenschreck ein! Handelt es sich um den gleichen Täter? 

Am Dienstagabend gegen 19:45 Uhr ist eine 31-Jährige zu Fuß in der Kaiserstraße unterwegs, als sie von einem unbekannten Mann angesprochen wird. Als sie zu ihm aufblickt, bemerkt sie, dass er die Hosen heruntergelassen sind und sein Glied entblößt ist. Die junge Frau flüchtet sofort in ein angrenzendes Anwesen und informiert am nächsten Tag die Polizei.

Als eine 30-Jährige, gegen 20:10 Uhr in der Kleinschmidtstraße unterwegs ist, springt plötzlich ein Mann zwischen zwei geparkten Autos hervor! Auch er hatte die Hose heruntergelassen und manipulierte an seinem Geschlechtsteil

Die junge Frau informiert schon einige Minuten nach der Tat telefonisch die Polizei. Nach bisherigem Ermittlungsstand könnte es sich um denselben Täter handeln. Eine Fahndung mit mehreren Streifenwagenbesatzungen nach dem Unbekannten verlief erfolglos.

Der Unbekannte wird wie folgt beschrieben: Er ist zirka Mitte bis Ende 50, etwa 1,75 Meter groß, hat leichte Falten, grau melierte Haare und ist ein Brillenträger (rundliche Gläser und ein feines Gestell). Bekleidet war er mit einer dunklen Hose, schwarzen Jacke und einer dunklen Wollmütze.

----

Die Ermittler der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg suchen nun Zeugen, welche sachdienliche Hinweise geben können. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0621 / 174 - 5555 telefonisch zu melden.    

pol/kp

Mehr zum Thema

Luxor-Filmpalast: Ein Blick hinter die Kulissen 

Luxor-Filmpalast: Ein Blick hinter die Kulissen 

Fotos: 2. White Night auf Heidelberger Schloss

Fotos: 2. White Night auf Heidelberger Schloss

Fotos: Triatlon „HeidelbergMan“ 2017

Fotos: Triatlon „HeidelbergMan“ 2017

Kommentare