Mit Feuerzeug

Am Hauptbahnhof: Mann versucht Obdachlosen anzuzünden

+
Der Obdachlose selbst bekommt von dem Angriff nichts mit. (Symbolbild)

Heidelberg-Bergheim - Obdachlose sind immer wieder willkürlicher Gewalt ausgesetzt. Dieser 35-jährige Mann ohne Wohnsitz entkommt nur knapp einem schrecklichen Angriff: 

Die Tat ereignet sich bereits am Donnerstag (10. Mai). Kurz vor 19 Uhr versucht ein bislang unbekannter Täter am Willy-Brandt-Platz die Jacke eines 35-jährigen Obdachlosen anzuzünden. Mehrfach soll der Unbekannte mit seinem Feuerzeug an der Jacke gezündelt haben.

Nicht auszudenken, was hätte passieren können...

Denn: Der 35-jährige Obdachlose selbst ist zum Tatzeitpunkt alkoholisiert und bekommt nichts mit!

Ein Passant wird auf den Vorfall aufmerksam, er alamiert sofort die Polizei. Als die Beamten eintreffen, rennt der männliche Täter davon. 

Wer hat etwas gesehen?

Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Heidelberg-Mitte unter ☎ 06221 99-1700 in Verbindung zu setzen und ihre Wahrnehmungen mitzuteilen.

pol/hew

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Polizei stoppt betrunkenen Raser auf Autobahn - beim genauen Hinschauen sind Beamte geschockt

Polizei stoppt betrunkenen Raser auf Autobahn - beim genauen Hinschauen sind Beamte geschockt

„Alkoholinda“: Böse Kritik am Verhalten von Kroatiens Präsidentin nach WM-Finale

„Alkoholinda“: Böse Kritik am Verhalten von Kroatiens Präsidentin nach WM-Finale

Ist Lena Meyer-Landrut schwer krank? Die Sängerin legt ein Geständnis ab 

Ist Lena Meyer-Landrut schwer krank? Die Sängerin legt ein Geständnis ab 

Kohlenmonoxid-Vergiftung: So kannst Du Dich im Notfall schützen!

Kohlenmonoxid-Vergiftung: So kannst Du Dich im Notfall schützen!

Familientragödie: Vater (†63) tötete seine kleine Tochter (†5) und sich selbst!

Familientragödie: Vater (†63) tötete seine kleine Tochter (†5) und sich selbst!

Chihuahua-Hündin von Auto überrollt: Zeugin sieht wie Fahrer weiterfährt!

Chihuahua-Hündin von Auto überrollt: Zeugin sieht wie Fahrer weiterfährt!

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.