Fahrerflucht

Unbekannter fährt Hund an – und lässt ihn einfach liegen

+
Ein Hund wird in der Weststadt angefahren – und der Fahrer flüchtet. (Symbolbild)

Heidelberg - In der Weststadt ist am Wochenende ein besonders rücksichtsloser Fahrer unterwegs. Nachdem er einen Hund angefahren hat, gibt er Gas und fährt davon!

Die Polizei sucht Zeugen eines Verkehrsunfalls, der sich bereits am Samtag (7. April), zwischen 13 Uhr und 14 Uhr, ereignet. Zu dieser Zeit ist ein unbekannter Autofahrer auf der Blumenstraße in Richtung Rohrbacher Straße unterwegs. 

Kurz vor der Einmündung zur Rohrbacher Straße rennt eine nicht angeleinte Hündin zwischen zwei geparkten Fahrzeugen auf die Fahrbahn. 

Kurz darauf vernimmt deren Halterin ein lautes Jaulen. Also sie nachschaut, liegt der Vierbeiner verletzt am Boden und kann nicht mehr aufstehen. 

Offenbar ist der Hund von dem vorbeifahrenden Auto erfasst worden, dessen Insasse daraufhin einfach weiterfährt

Eine eingehende Untersuchung der Hündin ergibt, dass das Tier lediglich leicht verletzt ist.

Die Polizei sucht Zeugen. Diese werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat Heidelberg ☎ 0621 1744140 zu melden

pol/gs

Kommentare