Fahrerflucht

Unbekannter fährt Hund an – und lässt ihn einfach liegen

+
Ein Hund wird in der Weststadt angefahren – und der Fahrer flüchtet. (Symbolbild)

Heidelberg - In der Weststadt ist am Wochenende ein besonders rücksichtsloser Fahrer unterwegs. Nachdem er einen Hund angefahren hat, gibt er Gas und fährt davon!

Die Polizei sucht Zeugen eines Verkehrsunfalls, der sich bereits am Samtag (7. April), zwischen 13 Uhr und 14 Uhr, ereignet. Zu dieser Zeit ist ein unbekannter Autofahrer auf der Blumenstraße in Richtung Rohrbacher Straße unterwegs. 

Kurz vor der Einmündung zur Rohrbacher Straße rennt eine nicht angeleinte Hündin zwischen zwei geparkten Fahrzeugen auf die Fahrbahn. 

Kurz darauf vernimmt deren Halterin ein lautes Jaulen. Also sie nachschaut, liegt der Vierbeiner verletzt am Boden und kann nicht mehr aufstehen. 

Offenbar ist der Hund von dem vorbeifahrenden Auto erfasst worden, dessen Insasse daraufhin einfach weiterfährt

Eine eingehende Untersuchung der Hündin ergibt, dass das Tier lediglich leicht verletzt ist.

Die Polizei sucht Zeugen. Diese werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat Heidelberg ☎ 0621 1744140 zu melden

pol/gs

Meistgelesen

Aquaplaning auf B37: Crash zwischen zwei Autos

Aquaplaning auf B37: Crash zwischen zwei Autos

WM 2018 im Ticker: Frankreich ist Weltmeister - England nennt U-Bahn-Station nach Southgate um

WM 2018 im Ticker: Frankreich ist Weltmeister - England nennt U-Bahn-Station nach Southgate um

Vorfall auf der Bühne: Fans erleben Schock-Moment bei einem Konzert von Helene Fischer 

Vorfall auf der Bühne: Fans erleben Schock-Moment bei einem Konzert von Helene Fischer 

Gesperrt – aktuelle Baustellen in Heidelberg

Gesperrt – aktuelle Baustellen in Heidelberg

Abschiebung von Sami A.: „Entweder peinliches Chaos oder es stinkt zum Himmel“

Abschiebung von Sami A.: „Entweder peinliches Chaos oder es stinkt zum Himmel“

Miley Cyrus löscht alle Fotos auf Instagram! Fans haben dunklen Verdacht, was dahinter steckt 

Miley Cyrus löscht alle Fotos auf Instagram! Fans haben dunklen Verdacht, was dahinter steckt 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.