Betrunkener attackiert Beamten

Streit in Kurfürsten-Anlage: Polizist will schlichten – und wird schwer verletzt

+

Heidelberg-Weststadt - Zwei Polizisten sind auf Fußstreife, als sie auf einen Streit zwischen zwei Männern in einem Park in der Kurfürsten-Anlage aufmerksam werden. Kurz darauf eskaliert die Situation!

Der Beamte wollte nur schlichten – und wird schließlich selbst zum Opfer...

Was ist passiert?

Gegen 20:20 Uhr am Mittwochabend (18. Juli) werden zwei Polizisten auf einen Streit zwischen einem 24-Jährigen und einem weiteren Mann in einem Park in der Kurfürsten-Anlage aufmerksam.

Die Beamten trennen die Streithähne und erteilen dem aggressiven 24-Jährigen einen Platzverweis. Dem will der junge Mann aber nicht nachgehen und versucht erneut, auf seinen Kontrahenten loszugehen. Nur dank des Einsatzes der Fußstreife kann er daran gehindert werden.

Weil er sich permanent wehrt, muss der Aggressor gefesselt und in Gewahrsam genommen werden – im Polizeiauto rastet der Mann schließlich komplett aus.

Durch einen heftigen Tritt an den Kopf erleidet ein 34-jähriger Beamter eine Platzwunde und eine Schädelprellung – die Verletzung ist so schwer, dass er seinen Dienst nicht fortsetzen kann.

Eine 21-jährige Beamtin wird am Finger verletzt.

Während der Fahrt aufs Revier widersetzt sich der 24-Jährige weiter und beleidigt die Beamten. Bei seiner Durchsuchung wird ein Tütchen Marihuana gefunden, der Alkoholtest ergibt einen Wert von 1,66 Promille.

Gegen wird nun wegen tätlichem Angriff auf Vollstreckungsbeamte, Beleidigung und wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

pol/rob

Kommentare