Gleis 4 evakuiert

Großeinsatz am Hauptbahnhof: Verdächtiger Gegenstand in S3

+
Am Heidelberger Hauptbahnhof wird Gleis 4 evakuiert. (Archivbild)

Heidelberg-Weststadt - Am Samstagvormittag alamiert eine Frau aus der S3 von Karlsruhe nach Germersheim die Polizei. Ein Mann ist mit einem verdächtigen Gegenstand unterwegs:

Die Mitreisende in der S-Bahnlinie S3 von Karlsruhe in Richtung Germersheim benachrichtigt am Samstagvormittag (3. März) gegen 10 Uhr die Polizei: Neben ihr sitzt eine Person, die einen verdächtigen Gegenstand bei sich trägt, welcher in ein Leinentuch gewickelt ist.

Sie vermutet eine Langwaffe

Sieben Streifenwagen machen sich sofort auf den Weg zum Hauptbahnhof Heidelberg, unterstützt von einer Streife der Bundespolizei.

Fahrgäste an Gleis evakuiert

Bevor der Zug um 10:11 Uhr auf dem Gleis 4 in den Bahnhof einfährt, bringen die Beamten bereits alle am Bahngleis wartenden Fahrgäste in Sicherheit.

Sie schnappen sich den Mann, der die vermeintliche Waffe bei sich trägt. Bei seiner Kontrolle stellt sich heraus, dass es sich bei dem Gegenstand um eine in ein Leinentuch gewickelte, 60 Zentimeter lange Spaltaxt handelt!

Der 27-jährige Mann aus Karlsruhe ist auf dem Weg zu einem Bekannten nach Schriesheim, um mit ihm zusammen Holz zu machen!

Der ebenfalls 27-jährige Schriesheimer bestätigt seine Angaben.

Ende gut, alles gut: Die Polizeibeamten nehmen schließlich nur die Personalien des Axt-Besitzers auf und belehren ihn über geeignete Transportmöglichkeiten für ein solches Werkzeug. 

pol/hew

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.