In „Frauen“-Berufe reinschnuppern

FOTOS: Als Krankenpfleger beim Boys' Day 

Boys&#39 Day 2015, Akademie für Gesundheitsberufe Heidelberg
1 von 16
Unter Anleitung von Frau Flick-Weigel legt Finn Oskar einen Kopfverband an.
Boys&#39 Day 2015, Akademie für Gesundheitsberufe Heidelberg
2 von 16
Frau Flick-Weigel zeigt Finn, worauf er achten muss.
Boys&#39 Day 2015, Akademie für Gesundheitsberufe Heidelberg
3 von 16
Ein Teil des Verbands muss aufgeschnitten werden.
Boys&#39 Day 2015, Akademie für Gesundheitsberufe Heidelberg
4 von 16
Auch die Ohren sollen teils freigelegt werden.
Boys&#39 Day 2015, Akademie für Gesundheitsberufe Heidelberg
5 von 16
Frau Flick-Weigel hilft beim Schneiden.
Boys&#39 Day 2015, Akademie für Gesundheitsberufe Heidelberg
6 von 16
Auch Oskar verpasst Finn einen Kopfverband.
Boys&#39 Day 2015, Akademie für Gesundheitsberufe Heidelberg
7 von 16
Frau Flick-Weigel hilft beim Schneiden.
Boys&#39 Day 2015, Akademie für Gesundheitsberufe Heidelberg
8 von 16
Hygiene – ein wichtiges Thema im Krankenhaus. Frau Flick-Weigel erklärt den Jungs, wie man richtig Hände desinfiziert. 

Heidelberg-Wieblingen – Blutdruck messen, Verbände anlegen und Betten beziehen. Was man als Gesundheits- und Krankenpfleger alles können muss, lernen Jungs beim Boys‘ Day. Die Fotos.

Im Rahmen des Boys' Day haben junge Männer die Möglichkeit, in "klassische Frauen-Berufe" herein zu schnuppern.

Die Schüler Patrick (17), Finn (12) und Oskar (11) nutzen die Gelegenheit und lassen sich an der Akademie für Gesundheitsberufe von Marlene Flick-Weigel zeigen, was man als Gesundheits- und Krankenpfleger so alles können muss.

Frau Flick-Weigel zeigt ihnen, wie man Blutdruck misst, wie man einen Kopf- oder Fingerverband anlegt und wie man ein Bett macht, in dem ein Patient liegt. Außerdem zeigt sie den Jungen unter einer Schwarzlicht-Lampe, wie genau man seine Hände mit Desinfektionsmittel einschmieren muss, bis sie desinfiziert sind.  

Patrick ist Werk-Realschüler und hat ein klares Ziel vor Augen: Er möchte nach der Schule eine Ausbildung zum Kranken-Pfleger beginnen. Finn und Oskar können sich das nicht vorstellen. Im medizinischen Bereich wollen aber beide bleiben: Sie wollen Arzt werden.

rmx

Mehr zum Thema

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.