Seit vier Wochen vermisst

Toter Mann in Neckar identifiziert!

+
In Heidelberg muss die Feuerwehr am Samstagabend einen leblosen Körper aus dem Neckarwasser bergen. Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen.

Heidelberg-Wieblingen – Traurige Gewissheit für die Angehörigen: Bei der im Neckar gefundenen Leiche handelt es sich um einen 49-Jährigen Familienvater. Er war seit Mitte Februar vermisst.

Wie die Polizei am Sonntagnachmittag mitteilt, gibt es derzeit keine Hinweise auf Fremdeinwirkung. An was der Mann starb, muss noch geklärt werden.

Am Neckar: Feuerwehreinsatz nach Leichenfund 

Seit 14. Februar fehlte von dem 49-Jährigen jede Spur. Nach Informationen von HEIDELBERG24 handelt es sich um einen Familienvater aus Heidelberg, eine Vermisstmeldung wurde kurz nach seinem Verschwinden über Facebook verbreitet. 

Fast vier Wochen später macht eine Spaziergängerin am Altneckar die grausige Entdeckung: ein lebloser Körper im Flussbett.

Nach der Bergung durch die Feuerwehr am späten Samstagabend und ersten Ermittlungen der Polizei (WIR BERICHTETEN), wird der Leichnam vorerst beschlagnahmt.

Die weiteren Ermittlungen führt die Kriminalpolizei in Heidelberg.

sag/pol

Meistgelesen

Mercedes prallt gegen Hauswand – Auto droht Abhang hinunterzukippen!

Mercedes prallt gegen Hauswand – Auto droht Abhang hinunterzukippen!

Vermisste Tramperin Sophia  L.: Verdächtiger wollte wohl Beweise verbrennen

Vermisste Tramperin Sophia  L.: Verdächtiger wollte wohl Beweise verbrennen

WM-Kader von Deutschland 2018: Der finale Kader von Jogi Löw

WM-Kader von Deutschland 2018: Der finale Kader von Jogi Löw

Darum sollten Sie im Koffer ein Stück Seife haben - und zwar nicht zum Waschen

Darum sollten Sie im Koffer ein Stück Seife haben - und zwar nicht zum Waschen

„Von dem Verzehr wird dringend abgeraten“: Riesiger Rückruf bei Aldi, Penny und Kaufland

„Von dem Verzehr wird dringend abgeraten“: Riesiger Rückruf bei Aldi, Penny und Kaufland

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.