1. Heidelberg24
  2. Heidelberg

Heidelberg: Wegen Corona! „WinterVarieté“-Saison komplett abgesagt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Peter Kiefer

Tanz, Gesang, Akrobatik und gutes Essen. Das „WinterVariete“ öffnet im November seine Pforten. (Archivfoto)
Tanz, Gesang, Akrobatik und Gourmet-Küche. Das „WinterVariete“ muss wegen Corona auch 2021 ausfallen. (Archivfoto) © HEIDELBERG24/Peter Kiefer

Heidelberg – Bis zuletzt haben Veranstalter, Künstler und Publikum gehofft – doch jetzt muss die spektakuläre Dinner-Show „WinterVarieté“ erneut abgesagt werden. Die Gründe:

Jetzt ist es traurige Gewissheit! Nach dem Corona-bedingten Absage des beliebten „WinterVarieté“ in Heidelberg im vergangenen Jahr, muss das Gourmet- und Entertainment-Spektakel auch im Jahr 2021 ausfallen. Die kreativen Macher hätten die Entwicklung der Pandemie permanent beobachtet und bis zuletzt gehofft, dass eine längerfristige Planung wieder möglich sei – doch alles vergebens. Dabei hätte Künstler, Köche und das treue Publikum so gerne das große Comeback der Show gefeiert.

StadtHeidelberg
BundeslandBaden-Württemberg
Einwohnerzahl161.485 (Stand: 31. Dez. 2019)
Fläche108,84 km²
OberbürgermeisterProf. Dr. Eckart Würzner (parteilos)

Es fällt uns unendlich schwer und macht uns traurig, dass wir auch in diesem Jahr gezwungen sind zu pausieren. Wir müssen unsere geplante Spielzeit des WinterVarieté Heidelberg um ein weiteres Jahr verschieben“, so WinterVarieté-Chef Florian Keutel geknickt. „Nach sorgfältigem Abwägen müssen wir jedoch zu dem Schluss kommen, dass es aus unserer Sicht unvernünftig ist, jetzt eine Entscheidung zugunsten der Wintersaison 2021 zu treffen, ohne absehen zu können, wie die tatsächlichen Gegebenheiten in zwei Monaten sein werden.

Übrigens: Unser HEIDELBERG24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

WinterVarieté in Heidelberg: „Plexiglasscheiben am Tisch sind keine Wohlfühlatmosphäre“

So haben die Veranstalter nach Rücksprache mit allen Beteiligten schweren Herzens den Entschluss gefasst, auch 2021 „besonnen und verantwortungsvoll zu agieren“. Florian Keutel: „Besonders den hohen Ansprüchen, die wir an uns selbst haben und welche unser geschätztes Publikum von uns erwarten darf, wollen wir gerecht werden. Plexiglasscheiben am Tisch, Maskenpflicht in der ShowArena oder das Risiko kurzfristiger Absagen im Fall einer Verschärfung der Pandemielage entsprechen nicht der uneingeschränkten Wohlfühlatmosphäre, die wir mit unserem WinterVarieté erlebbar machen möchten.

Was noch erschwerend dazu kommt: Solch aufwendige Shows, wie das WinterVarieté, brauchen einigen zeitlichen Vorlauf. Allein der Aufbau der ShowArena und aller Anbauten dauert über einen Monat. Die international renommierten Künstler müssen extra aus aller Welt anreisen und wochenlang in Hotels untergebracht werden. Auch Dienstleister und Partner erwarten feste Zusagen schon weit im Voraus. Kurzfristige Änderungen der Corona-Regeln würden das alles über den Haufen werfen.

WinterVarieté in Heidelberg: Nach Absage für Saison 2021/22 – Das passiert mit Gutscheinen

Wie die meisten, aus unserer Sicht sehr verantwortungsbewussten Veranstalter, können und möchten wir uns und unsere Gäste dieser Unsicherheit nicht aussetzen. So finden deutschlandweit in zahlreichen Städten ebenfalls erneut Verschiebungen des Dinner-Show-Programms auf 2022 statt“, weiß Florian Keutel. Umso mehr freue man sich auf „in mehrfacher Hinsicht gesundes und spektakuläres Wiedersehen im Winter 2022“. So denn Corona mitspielt...

Falls Du bereits einen Gutschein für das WinterVarieté in der Saison 2021/22 erworben haben solltest: Diese Gutscheine behalten laut Veranstalter natürlich ihre Gültigkeit! Weitere Informationen unter: www.winter-variete-heidelberg.de oder ganz persönlich unter der Rufnummer 01805/118811 (0,14 €/min. aus dem dt. Festnetz, max. 0,42 €/min. aus dem dt. Mobilfunknetz). (PM/pek)

Auch interessant

Kommentare