Zentrales Verteilzentrum

PHV: „Drehkreuz“ für Flüchtlinge soll am Montag starten

+
Das zentrale Verteilzentrum für Flüchtlinge in PHV soll noch diese Woche an den Start gehen.

Heidelberg-Kirchheim - Am Montag, 28. September, soll es los gehen: Im Patrick-Henry-Village startet das als „Heidelberger Konzept“ bezeichnete zentrale Verteilzentrum für Flüchtlinge.

Das in Heidelberg geplant zentrale Verteilzentrum für Flüchtlinge soll bereits am Montag, 28. September, an den Start gehen.

Das ‚Heidelberger Konzept‘ wird diese Woche starten und schnell aufwachsen“, sagte Baden-Württembergs Integrationsministerin Bilkay Öney (SPD) der „Südwest Presse“ am Dienstag. 

Dass ein Großteil der neu ankommenden Flüchtlinge im Südwesten künftig in der ehemaligen US-Wohnsiedlung Patrick-Henry-Village in Heidelberg über eine Art Drehkreuz weiterverteilt werden sollten, hatte das Land in der vergangenen Woche in einer Sondersitzung des Heidelberger Gemeinderats (WIR BERICHTETEN)

Öney sagte dem Blatt weiter, dass in 40 „Verfahrensstraßen“ parallel Registrierung, erkennungsdienstliche Erfassung, Gesundheitsuntersuchung und die Asylantragstellung organisiert werden solle: „Durch die massive Bearbeitung wollen wir Zeit sparen und im Idealfall die Vorgänge innerhalb weniger, maximal zehn Tagen abschließen. Die Bundeswehr wird uns personell unterstützen.

Heidelberg richtet Finanztopf ein

Am Montag hatte die Stadt einen Finanztopf eingerichtet (WIR BERICHTETEN), aus dem im Rahmen der Flüchtlingshilfe anfallende Sofortmaßnahmen finanziert werden sollen. Zudem werden Mitarbeiter aus Verwaltung und städtischen Unternehmen in die Hilfe einbezogen. Auch Polizei, Rettungsdienste und Wohlfahrtsverbände sollen mit anpacken.

Oberbürgermeister Eckart Würzner bekräftigte jüngst, dass die Einrichtung des zentralen Verteilzentrums auf PHV eine zeitlich begrenzte Lösung sein müsse: „Es ist elementar, dass uns dies in der Sondersitzung zugesagt wurde. PHV ist die letzte noch nicht verplante große Entwicklungsfläche, die wir haben und in unserer wachsenden Stadt auch dringend brauchen. Die Entwicklungsplanungen für das Gebiet laufen weiter und werden auch nicht gestoppt.

>>> Hintergrund: Flüchtlinge in Baden-Württemberg

dpa/lsw//rmx

Schlimmer Unfall auf B535 bei Kirchheim

Schlimmer Unfall auf B535 bei Kirchheim

Renault-Fahrer stirbt bei Unfall – zwei Verletzte!

Renault-Fahrer stirbt bei Unfall – zwei Verletzte!

Grundsteinlegung für 36 neue Studenten-Apartements  

Grundsteinlegung für 36 neue Studenten-Apartements  

Kommentare