Mann leicht verletzt

Unfall beim Überholen  - Ermittlungen gegen beide Fahrer

+
Opel-Fahrer baut bei Überholmanöver einen Unfall (Symbolfoto)

Heidelberg-Ziegelhausen - Am Donnerstagabend ist ein VW-Fahrer auf der Ziegelhäuser Landstraße unterwegs, als ihm ein 42-jähriger Autofahrer immer wieder dicht auffährt:

Gegen 18:30 Uhr ist der 43-jährige VW-Fahrer in Richtung Ziegelhausen unterwegs, als ihm der Opel Astra-Fahrer von hinten immer näher kommt. Dabei fährt der 42-Jährige sehr nahe auf, drängelt und versucht zu überholen. 

In Höhe der Einmündung des Haarlasswegs überholt der Opel-Fahrer schließlich und schert kurz vor dem VW wieder ein. Dabei soll er den Arm aus dem Seitenfenster gestreckt und dem Überholten den Mittelfinger gezeigt haben. Der VW-Fahrer kann trotz starker Bremsung ein Auffahren auf den Opel nicht mehr verhindern. 

Der Opel-Fahrer wird bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. Ärztliche Versorgung ist jedoch nicht notwendig. Es entsteht ein Sachschaden von rund 7.000 Euro.

Laut der Polizei haben beide Männer unterschiedliche Angaben zum Unfallhergang gemacht. Es wird nun gegen beide wegen Nötigung ermittelt. Zudem wird der Opel-Fahrer wegen Beleidigung angezeigt und gegen den VW-Fahrer wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

pol/jol

Meistgelesen

Aquaplaning auf B37: Crash zwischen zwei Autos

Aquaplaning auf B37: Crash zwischen zwei Autos

Brutaler Angriff – Zwei Hunde beißen Enzo fast zu Tode! 

Brutaler Angriff – Zwei Hunde beißen Enzo fast zu Tode! 

Autofahrer aufgepasst: Felder an A6 brennen!

Autofahrer aufgepasst: Felder an A6 brennen!

Stau-Falle Kurfürsten-Anlage: Chaos rund um Hauptbahnhof!

Stau-Falle Kurfürsten-Anlage: Chaos rund um Hauptbahnhof!

Bei illegaler Entsorgung im Wald: Mann (32) schwer verletzt

Bei illegaler Entsorgung im Wald: Mann (32) schwer verletzt

Hoffe sucht den Super-Trainer! Wer wird der Nagelsmann-Nachfolger?

Hoffe sucht den Super-Trainer! Wer wird der Nagelsmann-Nachfolger?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.