Sind hier Betrüger am Werk?

Polizei ermittelt gegen Teppichfirma aus Ziegelhausen!

+
Polizei ermittelt gegen Teppichfirma aus Ziegelhausen (Symbolfoto)

Heidelberg-Ziegelhausen - Eine Frau will ihre Teppiche bei einer Firma reinigen lassen. Doch ist die Firma nicht mehr erreichbar. Die Polizei wird eingeschaltet:

Wegen des Verdachts des Betruges ermittelt das Betrugsdezernat der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg gegen zwei Männer im Alter von 22 und 33 Jahren.

Eine 66-jährige Reilingerin will zwei ihrer Teppiche verkaufen und nimmt deshalb bereits im Mai 2018 Kontakt mit einer Teppichfirma in Heidelberg-Ziegelhausen auf. Die Kontaktdaten zur Firma entnimmt sie aus einem Prospekt, das in einer Zeitungsbeilage liegt. 

Die beiden Verdächtigen nehmen schnell Kontakt mit der Frau auf. Sie bewerten die Teppiche der 66-Jährigen auf weit über 10.000 Euro und schlagen vor, beide bei ihnen reinigen und reparieren zu lassen. Inklusive einer Verkaufsprovision bezahlt die Frau knapp 6.000 Euro.

Plötzlich ist niemand mehr erreichbar

Als beide Kaufleute plötzlich für Rückfragen nicht mehr erreichbar sind und es auch keine Rückmeldung über den Verkauf beziehungsweise zum Verbleib der beiden Teppiche gibt, erstattet die Frau schließlich im August 2018 Anzeige wegen Betrugsverdachts bei der Polizei.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg werden Geschäftsräume in Heidelberg und Bruchsal sowie Privatwohnungen in Wiesloch und Stutensee durchsucht. Unterlagen, die als Beweismittel für das Verfahren von Bedeutung sein können, werden sichergestellt. Mittlerweile sind die beiden Teppiche wieder in Besitz der Reilingerin.

Die Ermittlungen des Betrugsdezernats der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg dauern an.

pol/jol

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare