„Woche des Einbruchschutzes“

Gezielte Fahndung nach Wohnungseinbrechern

+

Heidelberg/Eppelheim - Zur „Woche des Einbruchschutzes“ ist die Polizei nicht nur präventiv im Einsatz. Gezielt werden Kontrollpunkte eingerichtet und Fahrzeuge kontrolliert. 

Bei der Fahndung nach Wohnungseinbrechern im Rahmen der „Woche des Einbruchschutzes“ überprüfte die Polizei am Donnerstag zwischen 15:30 und Freitag 1:30 Uhr insgesamt 214 Fahrzeuge und über 260 Personen. 

Gezielte Fahndung nach Wohnungseinbrechern

Der Schwerpunkt der Kontrollen lag in den Stadtteilen Pfaffengrund, Kirchheim, Wieblingen und Eppelheim. 

Während der Überprüfungen ergaben sich jedoch keine Anhaltspunkte auf mögliche Einbruchsdelikte. 

Gerade in der dunklen Jahreszeit kommt vermehrt zu Einbrüchen. Die Dunkelheit schützt und viele Menschen machen es den Langfingern – unbeabsichtigt –  besonders leicht. 

Deshalb will die Polizei nun gezielt informieren und Präventionsarbeit leisten. Die meisten Einbrecher sind nämlich keine gut ausgerüsteten Profis, sondern vielmehr Gelegenheitstäter. Je mehr Zeit sie brauchen, um irgendwo hinein zu kommen, desto größer wird das Risiko, entdeckt zu werden …

>>> Acht Tipps, die das eigene Zuhause sicherer machen

Weitere Informationen bekommen Interessierte in der "Woche des Einbruchschutzes".

Wann: 24. und 25. Oktober, jeweils von 10 bis 20 Uhr, Wo: Foyer der Rheingalerie Ludwigshafen Wer informiert: Zentrale Prävention des Polizeipräsidiums Rheinpfalz

Wann: 26. Oktober, am "Tag des Einbruchschutzes" Wo: Jungbuschstraße (9:30 - 10:30 Uhr), Swansea-Platz (11 - 12 Uhr), Herschel-Platz (13 - 14 Uhr), Schillerplatz (14:30 - 15:30 Uhr)Wer informiert: Polizeirevier Mannheim-Innenstadt

Das Polizeirevier Mannheim-Neckarstadt und auch das Polizeirevier Heidelberg-Süd machen am Sonntagnachmittag mit einer Flyer-Aktion auf das Thema Einbruchschutz aufmerksam.

Themen sind unter anderem: 

- effektiven Einbruchschutz an Fenster, Türen und Balkontüren 

- Informationsveranstaltungen "Möglichkeiten der staatlichen Förderung von Einbruchschutz" 

- Elektrische Sicherungsmaßnahmen (Einbruchmelde- und Überfallmeldeanlagen) 

-„Das Geschäft mit dem Notfall“ – Tipps und Tricks von Schlüsseldiensten & Co - aktuelle Statistiken (Zu- und Abnahme von Einbrüchen)

Im Rahmen der "Woche des Einbruchschutzes" können sich Interessierte noch bis zum 29. Oktober in den Polizeirevieren Mannheim und Heidelberg informieren.

Zur Terminabsprache für eine kostenlose Beratung: - Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle Mannheim: 0621/174-1212 - Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle Heidelberg: 0621/174-1234

mk/sar

Nach Crash: Peugeot kippt auf die Seite! 

Nach Crash: Peugeot kippt auf die Seite! 

Fotos: Bundestagswahl 2017: Die Kandidaten in Heidelberg

Fotos: Bundestagswahl 2017: Die Kandidaten in Heidelberg

Die Heidelberger Ballnacht in der Stadthalle

Die Heidelberger Ballnacht in der Stadthalle

Kommentare