Studenten haben dafür gestimmt

Das VRN-Semesterticket wird in Heidelberg mal wieder teurer

+
Das Semesterticket für die VRN wird teurer. (Archivbild)

Heidelberg - Die VRN erhöht ihre Preise und Heidelberger Studierende stimmen ab: Wollen sie ein Semesterticket, oder nicht?

Die Studierenden der Universität Heidelberg stimmen vom 7. bis 9. Mai ab: Wollen sie ein VRN-Semesterticket in den nächsten Jahren – auch wenn es teurer wird? Und sind sie bereit für die Abend- und Wochenendregelung dem VRN künftig mehr zu bezahlen?

Bei der Urabstimmung letzte Woche das klare Ergebnis: Von knapp 3.400 Studierenden stimmen über 60 % beide Male für „Ja“! Damit wird der bisherige Grundbeitrag für alle Studierende von 29,30 Euro auf 35,30 Euro erhöht! Das eigentliche Semesterticket wird ebenfalls teurer: Von 2020 bis 2024 kostet das Ticket jedes Jahr 5 Euro mehr!

Heidelberg: Studierende zahlen ab 2020 mehr für Semesterticket

Insgesamt kostet das VRN-Semesterticket in 2024 also 230,30 Euro statt 198,20 Euro – kein Wunder, dass Studenten immer mehr Fahrrad fahren! Seit 2014 erhöht sich der Fahrpreis des Semestertickets durchschnittlich um 4,50 Euro pro Jahr. Wie viele sich diese Preise in Zukunft leisten können (oder wollen) ist noch nicht absehbar.

Eine Verbesserung für manche Studis bringt die Preiserhöhung allerdings mit sich: Bisher konnten alle Studenten der besten Uni Deutschlands – auch die ohne Semesterticket – am Abend und an Wochenenden die öffentlichen Verkehrsmittel nur zwischen Mannheim und Heidelberg nutzen. Dieser Bereich wird jetzt auf das gesamte VRN-Verbundgebiet (ohne Westpfalz) erweitert.

Da haben es Mannheimer deutlich besser: Ab diesem Jahr sind Bus- und Bahntickets deutlich günstiger mit dem neuen „GreenCity-Ticket“.

mw

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare