0:5 gegen Nöttingen

SG HD-Kirchheim verliert Pokal-Finale

+
Archiv

Hoffenheim – Die SG Heidelberg-Kirchheim hat den Sprung in den DFB-Pokal verpasst. Im Finale des nordbadischen Pokals verliert die SG gegen Regionalliga-Absteiger Nöttingen.

Am Ende ist es eine klare Angelegenheit gewesen!

Verbandsligist SG Heidelberg-Kirchheim hat das Finale um den norbadischen Pokal gegen die favorisierten Nöttinger, die aus der viertklassigen Regionalliga Südwest abgestiegen sind, mit 0:5 verloren. 

Niklas Hecht-Zirpel (40. und 49./Foulelfmeter), Holger Fuchs (64.), Michael Schürg (69.) und Eray Gür (85.) haben im Dietmar-Hopp-Stadion die Tore für den FC Nöttingen erzielt. Somit nimmt der Regionalliga-Absteiger in der kommenden Saison am DFB-Pokal teil.

Die Kirchheimer hatten im Halbfinale überraschend den SV Waldhof Mannheim ausgeschaltet. In der Verbandsliga belegt das Team von Coach Manuel Wengert den elften Tabellenplatz.

>>> Kirchheimer Pokal-Märchen

Fotos: SVW scheitert an der SG HD-Kirchheim

nwo

Mehr zum Thema

Fotos: Umbau des Wasserbeckens in der Bahnstadt

Fotos: Umbau des Wasserbeckens in der Bahnstadt

Fotos: Tatort Kirchheim: 17 Fahrzeuge aufgebrochen

Fotos: Tatort Kirchheim: 17 Fahrzeuge aufgebrochen

Fotos: Triatlon „HeidelbergMan“ 2017

Fotos: Triatlon „HeidelbergMan“ 2017

Kommentare