Im Ostpark Drogen verkauft 

Schlag gegen Drogenring: 7 Durchsuchungen, 7 Festnahmen!

+
100 Beamte sind bei dem Schlag gegen einen Drogenring im Einsatz. (Symbolbild) 

Landau - Am Mittwoch (23. Mai) gelingt der Polizei ein Schlag gegen einen Drogenring. Die Täter sollen vor allem im Ostpark Marihuana und Haschisch verkauft haben. 

+++UPDATE (24. Mai): In einer abschließenden Meldung der Polizei Landau werden am Donnerstag weitere Erkenntnisse mitgeteilt. Demnach finden die Ermittler im Ostpark in zwei Erddepots 84 Gramm verkaufsfertiges Marihuana. In den sieben durchsuchten Wohnungen werden zudem 475 Gramm Marihuana und 145 Gramm Haschisch sichergestellt. Sechs der Sieben Verdächtigen sind mittlerweile in Haft.+++ 

Intensive und umfangreiche Ermittlungen der Kriminalpolizei Landau und der Staatsanwaltschaft Landau ergeben, dass eine mehrköpfige Tätergruppe, vorwiegend im Ostpark in Landau, Handel mit Marihuana und Haschisch betrieben haben soll.

Am Mittwoch (23. Mai) durchsucht die Polizei sieben Wohnungen in der Südpfalz. Sieben Personen, im Alter zwischen 19 und 43 Jahren und eine 21-jährige Frau, werden festgenommen.

Zeitgleich zu den Durchsuchungen und Festnahmen führt ein großes Polizeiaufgebot Personenkontrollen zur Bekämpfung der Drogen-Kriminalität im Ostpark in Landau durch. Bei den Kontrollen finden die Beamten bei zwei Personen Betäubungsmittel auf.

Gegen diese Personen werden Ermittlungsverfahren wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Ein Mann führt ein sogenanntes Butterflymesser mit, was ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz zur Folge hat.

Neben Kräften der Kriminal- und Schutzpolizei des Polizeipräsidiums Rheinpfalz unterstützt das Landeskriminalamt die Einsatzmaßnahmen. Zirka 100 Beamte sind im Einsatz.

pol/kp 

Mehr zum Thema

Kommentare