Einweisung in Psychiatrie

Verwirrter Mann (24) bedroht Gruppe mit Messer

+
Ein Mann verfolgte die jungen Leute mit einem Messer.

Ein offensichtlich psychisch kranker 24-Jähriger bedrohte am Samstagnachmittag, gegen 16.45 Uhr, eine Personengruppe. Erst nutzte er nur die Macht der Worte, dann holte er ein Messer ...

Die Gruppe von jungen Leuten im Alter zwischen 14 und 24 Jahren, welche an seinem Wohnanwesen in der Oberen Seegasse vorbeilief, bedrohte der Mann zunächst verbal. Anschließend begab er sich ins Haus und kehrte mit einem zirka 30 Zentimeter langen Messer zurück.

Er verfolgte die Gruppe, die in Richtung Rathaus Kirchheim davonrannte. Nachdem er einem jungen Mann gegen den Oberschenkel getreten hatte, ging er wieder zurück.

Er konnte von alarmierten Polizeikräften in der Odenwaldstraße widerstandslos festgenommen werden. Das Messer hatte er kurz zuvor über eine Mauer geworfen, wo es später aufgefunden werden konnte.

Da der 24-Jährige einen stark verwirrten Eindruck machte, wurde er vorsorglich in eine Psychiatrische Klinik eingewiesen, heißt es im Polizeibericht.

pol/kb

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Unfall auf A6: Fahrer (†27) stirbt bei Crash gegen Brückenpfeiler

Unfall auf A6: Fahrer (†27) stirbt bei Crash gegen Brückenpfeiler

Schreckliche Tragödie an Niederwiesenweiher: Drei junge Männer ertrunken!

Schreckliche Tragödie an Niederwiesenweiher: Drei junge Männer ertrunken!

Im Bus belästigt! Unbekannter begrapscht Frau (25)

Im Bus belästigt! Unbekannter begrapscht Frau (25)

Polizeistreife schießt auf Mann in Bistro: DAS sagt die Staatsanwaltschaft!

Polizeistreife schießt auf Mann in Bistro: DAS sagt die Staatsanwaltschaft!

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

WM im Live-Ticker: Belgien besteht gegen starkes Panama - Schweden-Sieg dank Videobeweis

WM im Live-Ticker: Belgien besteht gegen starkes Panama - Schweden-Sieg dank Videobeweis

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.