Schluckspecht unterwegs

Unfall mit fast zwei Promille

+
Mit stolzen 1,92 Promille auf dem Tacho - Ein 44 Jähriger baut einen  Auffahrunfall (Symbolfoto)

Heidelberg - Ein 44-Jähriger hatte gestern wohl viel zu tief ins Glas geschaut, bevor er in seinen Fiat stieg. In Kirchheim wurde seine Reise dann unterbrochen.

Mit stolzen 1,92 Promille auf dem Tacho rammte ein 44-Jähriger am vergangen Donnerstag ein parkendes Auto in der Schwarzwaldstraße. Diese Aktion blieb natürlich nicht unbemerkt - ein Mann, der das Ganze beobachten konnte verständigte die Polizei.

Diese fand den Schluckspecht selig schlafend in seinem Auto. Er schwankte sehr stark und roch nach Alkohol, als die Beamten ihn aus seinen Träumen rissen. Direkt musste er ins Röhrchen pusten. Das Ergebnis: 1,92 Promille. 

Jetzt blüht dem 44-Jährigen eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. 

pol/tin

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Familientragödie in Kirchheim: Mutter trägt tote Tochter (†5) aus Haus 

Familientragödie in Kirchheim: Mutter trägt tote Tochter (†5) aus Haus 

Familien-Tragödie: Vater (63) und Tochter (5) tot in Wohnung gefunden!

Familien-Tragödie: Vater (63) und Tochter (5) tot in Wohnung gefunden!

„Alkoholinda“: Böse Kritik am Verhalten von Kroatiens Präsidentin nach WM-Finale

„Alkoholinda“: Böse Kritik am Verhalten von Kroatiens Präsidentin nach WM-Finale

Trennung? Fans finden Hinweis bei Heidi Klum und Tom Kaulitz

Trennung? Fans finden Hinweis bei Heidi Klum und Tom Kaulitz

Xavier Naidoo vor Gericht: Urteil gefallen!

Xavier Naidoo vor Gericht: Urteil gefallen!

43 Kinder und Jugendliche verletzt! Fahrer legt Einspruch gegen Strafbefehl ein

43 Kinder und Jugendliche verletzt! Fahrer legt Einspruch gegen Strafbefehl ein

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.