„anders?-engagiert!“ & „MitSpieler“

Knapp 60.000 Euro für Inklusionsprojekte

+

Heidelberg - Im Rahmen der Projektförderung „Impulse Inklusive“ wurden in Stuttgart 22 Modellprojekte gefördert – darunter auch „anders?-engagiert!“ und „MitSpieler“ aus Heidelberg.

Mit insgesamt einer Million Euro wurden am Freitag, 18. September, 22 innovative Inklusionsprojekte vom Land gefördert.

Es ist unser Ziel, dass die Menschen mit Behinderung ganz selbstverständlich Teil unserer Gesellschaft sind. Damit wir dieses Ziel erreichen, haben wir in der Landespolitik in vielen Bereichen wichtige Schritte unternommen. Mit der aktuell dritten Fördertranche für Inklusionsprojekte setzen wir diese Politik fort“, so die Heidelberger Landtagsabgeordnete Theresia Bauer.

Das Sozialministerium hat auch zwei Projekte aus Heidelberg ausgewählt. „anders?-engagiert!“ des Paritätischen Verbands Heidelberg erhält 34.350 Euro. Das zweite Projekt „MitSpieler“, das in Mannheim gemeinsam mit der Theaterwerkstatt Heidelberg aufgebaut und betrieben wird, erhält Fördermittel in Höhe von 24.399 Euro

Die Auswahl der beiden Inklusionsprojekte zeigt, dass wir auf einem guten Weg sind, die gesamtgesellschaftliche Aufgabe der Inklusion mit innovativen Ideen und Engagement anzugehen“, so Theresia Bauer weiter. 

Projektbeschreibungen 

Projekt „anders?-engagiert!“: Menschen mit Behinderung werden mit der Idee des freiwilligen bürgerlichen Engagements vertraut gemacht, Vereine und Nachbarschaften sollen für das Thema Inklusion gewonnen werden. 

Projekt „MitSpieler“: In einem neu geschaffenen Wohnquartier in Mannheim, in dem Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam leben, wird das Projekt angeboten. Im gemeinsamen Theaterspiel sollen sich die Nachbarn besser kennen lernen und ihren Wünschen und Ideen Raum geben.

rob

Mehr zum Thema

Großangelegte Suche nach Julia B.

Großangelegte Suche nach Julia B.

Fotos: Lieferwagen kracht frontal gegen Linienbus

Fotos: Lieferwagen kracht frontal gegen Linienbus

Fotos: Abriss ‚Lux-Harmonie‘-Kino fast abgeschlossen

Fotos: Abriss ‚Lux-Harmonie‘-Kino fast abgeschlossen

Kommentare