1. Heidelberg24
  2. Heidelberg

Manuel Flickinger verliebt ins WinterVarieté: „Ein Blumenpflücken für die Seele“

Erstellt:

Von: Madlen Trefzer

Kommentare

Heidelberg - Am Donnerstagabend (24. November) heißt es wieder „Showtime“ im WinterVarieté! Die geladenen Gäste sprechen mit uns über ihre Eindrücke und Emotionen zur Premiere.

„Standing Ovation bei der Premiere – das ist der Traum!“ Für Produzent Florian Keutel wird der erste Abend des WinterVarieté Heidelberg zum absoluten Erfolg. Er erzählt im Gespräch mit HEIDELBERG24, wie die Spannung der letzten Tage immer weiter ansteigt und letztlich in einer fantastischen Show-Nacht endet. „Das nächtelange Proben hat sich gelohnt“, sagt er hingerissen. Hier erfährst Du alles zu den WinterVarieté-Tickets.

WinterVarieté Heidelberg: Programmänderung im letzten Moment

Seine Frau Camilla Keutel, Regisseurin und Choreographin der WinterVarieté „This is Passion“-Show, ist der kreative Kopf hinter dem Geschehen auf der Bühne. Im letzten Moment entscheidet sie sich dazu, eine Programmänderung einzuführen: „Kurz vor der Premiere höre ich das Lied ,Unholy’ von Sam Smith im Radio und verstehe in dieser Sekunde, dass wir das im Programm brauchen.“

Sie cancelt alle Pläne, schreibt die Choreographie um und das Ergebnis ist phänomenal – das Vegas ShowBalett meistert diese Herausforderung mit einer akrobatischen Leichtigkeit, Leidenschaft und Liebe zum Detail. „Ich bin so stolz auf unser Team. Die verschiedenen Tanzstile konnten von allen perfekt umgesetzt werden, obwohl wir nur zehn Tage zum Proben hatten.“ Begleitet wird das breit gefächerte Programm von einer unvergesslichen kulinarischen Komposition.

Manuel Flickinger im WinterVarieté: „Es ist bewundernswert...“

Ganz außer sich vor Begeisterung zeigt sich Manuel Flickinger. Nach der Show teilt er seine Eindrücke mit HEIDELBERG24: „Ich bin immer wieder begeistert davon, was man so alles mit seinem eigenen Körper machen kann. Diesen bunten Mix an Choreographien der Tänzer fand ich on Point – da hat einfach alles gestimmt! Für mich ist das sehr inspirierend und mitreißend.“ Manuel kann sich gar nicht entscheiden, welcher der 23 Acts ihm am besten gefallen hat. 

Besonders mitgefiebert habe er bei den fatalen Tricks, die zwei Rollschuhfahrer auf kleinster Fläche gezeigt haben. „Ich würde mir so sehr wünschen, dass mehr Menschen das hautnah miterleben könnten“, sagt Manuel in seiner Schwärmerei. „Es ist bewundernswert, wie hart die Artisten dafür arbeiten, um uns eine Show darzubieten – man kann da gar nicht genug applaudieren! Einfach ein Blumenpflücken für die Seele“ sagt Manuel und macht zum Abschluss noch ein paar Fotos mit seinen Fans.

Manuel Flickinger bei der Premie vom WinterVarieté
Manuel Flickinger bei der Premie vom WinterVarieté © HEIDELBERG24/Fabienne Schimbeno

Ein erfolgreicher Start für das WinterVarieté in Heidelberg:

Auch Alois Schwartz ist sehr dankbar für die Einladung und erlebt zum ersten Mal überhaupt einen Varieté-Abend. Durchgehend bejubelt werden die Künstler von einem Tischchen ganz vorne. Die O+S Betonschutz GmbH verbringt im WinterVarieté ihre Firmenfeier und lässt sich besonders vom Vegas ShowBallett begeistern sowie von den robotischen Moves der Tumar KR Gruppe

Florian Keutel steht nach der Show im Foyer und verrät: „Das beste an dem Ganzen ist es, in lachende und staunende Gesichter zu blicken…“ In diesem Moment ruft ihm jemand vom anderen Ende der ShowArena seine Begeisterung zu: „Super Florian!“ – „Genau das“, lacht er und winkt dem Gast zu. „Nach zwei Jahren Pandemie ist endlich wieder unser Leben zu uns zurückgekehrt“, sagt seine Frau Camilla freudestrahlend. (mad)

Auch interessant

Kommentare