Auf der Suche nach Streit:

Erst mischte er sich ein, dann schlug er zu!

+
Mit Prellungen und einer blutigen Nase kam das Opfer davon.

Brutaler Schläger auf dem Heidelberger Bismarckplatz: Erst mischte er sich in ein Privatgespräch ein, dann prügelte er auf einen 45-jährigen Passanten ein!

Es war der frühe Mittwochabend gegen 20 Uhr auf dem Heidelberger Bismarckplatz, als ein bisher Unbekannter auffällig aggressiv Passanten anpöbelte. Scheinbar auf der Suche nach Streit mischte er sich lautstark in das Privatgespräch zweiter Passanten ein. Als diese ihn auffordern zu gehen, prügelt er brutal auf einen 45-Jährigen ein.

Ohne Vorwarnung und schier grundlos schlug er sein Opfer mehrere Male mit der Faust ins Gesicht und flüchtete schließlich. Der Verletzte konnte ihm mit heftigen Prellungen im Gesicht und einer blutenden Nase entkommen.

Der unbekannte Schläger wird als untersetzt, ca. 175cm groß und ca. 50 Jahre alt beschrieben. Er trug ein BVB-Trikot, eine dunkle Weste, Jeans und schwarze Schuhe ohne Schnürsenkel. 

Hinweise nimmt das Polizeirevier Heidelberg-Mitte unter der Telefonnummer 06221/99-1700 entgegen.

mk

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Transporter kracht auf A6 in Stauende – Fahrer in Lebensgefahr!

Transporter kracht auf A6 in Stauende – Fahrer in Lebensgefahr!

Zwei Schwerverletzte nach Unfall auf L598 – Technischer Defekt die Ursache?

Zwei Schwerverletzte nach Unfall auf L598 – Technischer Defekt die Ursache?

Mesut Özil singt deutsche Nationalhymne nicht mit - jetzt nennt er seine Gründe

Mesut Özil singt deutsche Nationalhymne nicht mit - jetzt nennt er seine Gründe

Großeinsatz in Heilbronn: Polizei nimmt zwei mutmaßliche PKK-Funktionäre fest!

Großeinsatz in Heilbronn: Polizei nimmt zwei mutmaßliche PKK-Funktionäre fest!

Vermisste Tramperin Sophia (28): Familie wehrt sich gegen Hasskommentare

Vermisste Tramperin Sophia (28): Familie wehrt sich gegen Hasskommentare

Vergewaltigung in Herborn - Unbekannter vergeht sich an 91-jähriger Oma mit Gehstock

Vergewaltigung in Herborn - Unbekannter vergeht sich an 91-jähriger Oma mit Gehstock

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.