1. Heidelberg24
  2. Heidelberg

Achtung, Autofahrer! Dauer-Baustelle Montpellierbrücke jetzt nur noch einspurig

Erstellt:

Von: Peter Kiefer

Kommentare

Heidelberg - Bei den Bauarbeiten an der Montpellierbrücke wird die Fahrbahn stadteinwärts einspurig. Der Rad- und Fußverkehr muss auf die Westseite ausweichen. Wann es soweit ist: 

Jetzt geht‘s Schlag auf Schlag mit den Baumaßnahmen an der Montpellierbrücke in Heidelberg. So starten die langwierigen Bauarbeiten zur Modernisierung der Montpellierbrücke am Montag (30. Januar) mit der Erneuerung der Rad- und Gehwege auf der Fahrbahnseite in Richtung Innenstadt. Mit Folgen für den Autoverkehr, da die Fahrbahn stadteinwärts einspurig wird.

Montpellierbrücke wird ab 30. Januar stadteinwärts zum Nadelöhr

Diese Bauphase dauert voraussichtlich bis Ende Juli 2023. Dabei werden mehr Platz für Radfahrer und Fußgänger sowie neue barrierefreie Querungen an beiden Enden der Brücke geschaffen. Das generelle Ziel: Für über 22 Millionen Euro wird die Stadt die Montpellierbrücke so instandsetzen, dass sie weitere 25 Jahre genutzt werden kann.

Die Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv) führt parallel dazu von April bis Mai 2023 Untersuchungen des Aufbaus im Gleisbereich durch. Dabei handelt es sich um eine vorbereitende Maßnahme für die 2024 geplante Gleiserneuerung auf der Montpellierbrücke. Die bisherigen Einschränkungen waren für vorbereitende Arbeiten erforderlich – unter anderem im Gleisbereich.

Bauarbeiten an Montpellierbrücke in Heidelberg: Verkehrseinschränkungen und Umleitungen

Modernisierung der Montpellierbrücke – Umleitungen bis Juli 2023.
Modernisierung der Montpellierbrücke – Umleitungen bis Juli 2023. © Stadt Heidelberg

Übrigens: Unser HEIDELBERG24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Alle weiteren Infos zur Großbaustelle Montpellierbrücke gibt‘s online unter www.heidelberg.de/montpellierbruecke. (pek mit PM)

Auch interessant

Kommentare