1. Heidelberg24
  2. Heidelberg

Würzner bleibt OB in Heidelberg: Wahlergebnis endgültig bestätigt – Amtseinführung am Dienstag

Erstellt:

Von: Florian Römer

Kommentare

Heidelberg - Fast drei Wochen nach dem zweiten Wahlgang hat das Regierungspräsidium das Ergebnis der OB-Wahl bestätigt. Die feierliche Amtseinführung von Würzner steigt am Dienstag:

Update vom 16. Dezember: Jetzt hat auch das Regierungspräsidium Karlsruhe als Kommunalaufsichtsbehörde das Wahlergebnis der Oberbürgermeisterwahl in Heidelberg bestätigt: „Die rechtliche Prüfung der Wahlen hat zu keinen Beanstandungen durch das Regierungspräsidium geführt“, heißt es in einer Mitteilung des RP vom Freitag (16. Dezember). 

Der dritten Amtszeit von Oberbürgermeister Eckart Würzner steht jetzt nichts mehr im Wege. Das Stadtoberhaupt wird am Dienstag (20. Dezember, 17:30 Uhr) in feierlicher Sitzung des Gemeinderats in das Amt eingeführt. Die Sitzung ist öffentlich. Anschließend findet im Theater Heidelberg der Festakt zur Amtseinführung Würzners statt.

OB-Wahl in Heidelberg: Endergebnis steht fest – Würzner bleibt Stadtoberhaupt

Update vom 29. November, 16 Uhr: Der Gemeindewahlausschuss der Stadt Heidelberg hat heute in einer öffentlichen Sitzung das Ergebnis des zweiten Wahlgangs bestätigt. Damit bleibt Eckart Würzner offiziell Oberbürgermeister. Auch, wenn laut Google seine Kontrahentin Theresia Bauer eigentlich gewonnen haben soll.

Vorläufiges Wahlergebnis in Heidelberg steht fest

Update von 20 Uhr: 107.410 Bürger in Heidelberg waren wahlberechtigt, 47.429 Wähler haben ihre Stimme abgegeben. Die Wahlbeteiligung lag also bei 44,2 Prozent. Eckart Würzner sammelte 25.487 Stimmen und kam auf 54 Prozent. Herausforderin Theresia Bauer (Grüne) erreichte 44,2 Prozent (20.010 Stimmen). 1.562 Wähler machten für Björn Leuzinger ihr Kreuz. Der Kandidat der Satirepartei „Die Partei“ erreichte 3,3 Prozent.

„Ich freue mich riesig, dass das Ergebnis so klar gewesen ist“, sagt Würzner gegenüber HEIDELBERG24. „Das ist ein klarer politischer Auftrag. Heute Abend wird erstmal gefeiert.“ Die Wahlbeteiligung sei für den zweiten Wahlgang „sehr gut“. „Die Wahlbeteiligung lässt zu wünschen übrig“, findet hingegen Theresia Bauer (Grüne). Es sei „schade“, dass so eine wichtige Position für eine Stadt wie der Oberbürgermeister so eine „schwache Resonanz“ bekomme, so Bauer.

Würzner bleibt OB in Heidelberg: Nur einer war vor ihm 24 Jahre lang Rathauschef

Update von 19:26 Uhr: Eckart Würzner ist zum zweiten Mal als Oberbürgermeister wieder gewählt worden. Damit ist er der zweite Rathauschef, der drei Amtszeiten die Verwaltung in Heidelberg leitet. 24 Jahre lang war zuvor Reinhold Zundel (1966-90, erst SPD, dann parteilos) Stadtoberhaupt der Universitätsstadt.

OB-Wahl in Heidelberg: Vorläufiges Endergebnis da – Würzner bleibt Stadtoberhaupt

Update von 19:07 Uhr: Das vorläufige amtliche Endergebnis ist da! Heidelbergs Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner (parteilos) wird klar im Amt bestätigt. 54 Prozent der Wähler stimmen am Wahlsonntag für den Rathauschef, 42 Prozent für Herausforderin Theresia Bauer. Björn Leuzinger kommt auf rund drei Prozent der Stimmen.

Das vorläufige amtliche Endergebnis:

Die Wahlbeteiligung lag bei 44,16 Prozent und lag damit deutlich unter der Wahlbeteiligung von vor drei Wochen. Im ersten Wahlgang hatten 51,3 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben.

Jetzt LIVE! Wer wird OB in Heidelberg? Weitere Zwischenergebnisse – Würzner deutlich vorn

Update von 18:45 Uhr: 112 Wahlbezirke sind ausgezählt, Würzner liegt mit 55 Prozent immer noch deutlich vor der Herausforderin Theresia Bauer (41,4 %).

Das sagen Weihnachtsmarktbesucher zu den ersten Zwischenergebnissen:

Jetzt LIVE! Wer wird OB in Heidelberg? Hälfte der Wahlbezirke ausgezählt – Würzner vorn

Update von 18:34 Uhr: Fast die Hälfte der Wahlbezirke ist ausgezählt. Eckart Würzner liegt mit 57 Prozent vorn, Theresia Bauer kommt auf fast 40 Prozent, Björn Leuzinger auf rund 3 Prozent. Es bleibt spannend, ob Würzner seinen Vorsprung durch bringt.

Zwischenergebnis OB-Wahl Heidelberg 2022
Zwischenergebnis OB-Wahl Heidelberg 2022 © Screenshot Stadt Heidelberg

OB-Wahl in Heidelberg: Erster Stadtteil ausgezählt – Würzner vorn

Update von 18:22 Uhr: Der Boxberg ist als erster Stadtteil komplett ausgezählt. Würzner gewinnt mit über 77 Prozent, Bauer kommt auf 19,4 Prozent. In der gesamten Stadt liegt der amtierende OB nach 27 ausgezählten Wahlbezirken bei 60 Prozent, Theresia Bauer bei 36,6 Prozent.

Zwischenergebnis OB-Wahl Heidelberg 2022
Zwischenergebnis OB-Wahl Heidelberg 2022 © Screenshot Stadt Heidelberg

OB-Wahl in Heidelberg: Würzner in ersten Ergebnissen deutlich vorn

Update von 18:15 Uhr: Die Zwischenergebnisse sind da: fünf von 129 Wahlbezirken sind ausgezählt. Oberbürgermeister Würzner liegt aktuell mit fast 75 Prozent der Stimmen vorn, Theresia Bauer kommt auf rund 22 Prozent, Björn Leuzinger auf etwas über drei Prozent der Stimmen.

Würzner oder Bauer – wer wird OB in Heidelberg? Erste Zwischenergebnisse jetzt live!

Update von 18 Uhr: 18 Uhr, die Wahllokale sind geschlossen. Würzner oder Bauer? Wer wird Oberbürgermeister in Heidelberg? In wenigen Minuten wird die Stadt die ersten Zwischenergebnisse präsentieren.

Wahlbeteiligung immer noch unter der vom ersten Wahlgang

Update von 17 Uhr: So langsam beginnen die Auswertungen für die Neuwahl des Oberbürgermeisters in Heidelberg. Momentan liegt die Wahlbeteiligung bei 40,5 Prozent – das sind laut Pressesprechern lediglich 4,7 Prozent weniger, als beim ersten Wahlgang. Allerdings zeigt die Erfahrung, dass es bei einem zweiten Wahlgang viel weniger Bürger an die Urnen treibt. Rund 22 Prozent haben heute via Briefwahl gewählt, 18,4 Prozent gingen bis 17 Uhr zur Wahlurne.

OB-Wahl in Heidelberg: Geringere Wahlbeteiligung zeichnet sich ab

Update von 14 Uhr: Im Vergleich zum ersten Wahlgang zeichnet sich bei der OB-Wahl in Heidelberg eine geringere Wahlbeteiligung ab. Um 13 Uhr lag die Wahlbeteiligung in den für Stichproben ausgewählten Wahlbezirken bei rund sieben Prozent, erklärt ein Stadtsprecher auf Anfrage von HEIDELBERG24. Vor drei Wochen wurde zu diesem Zeitpunkt bereits fast zwölf Prozent erreicht worden. Der Anteil der Briefwähler liegt bei rund 22 Prozent. Zusammengenommen steht die Wahlbeteiligung um 13 Uhr im zweiten Wahlgang also bei knapp 30 Prozent.

Heute Tag der Entscheidung: Heidelberg wählt Oberbürgermeister – Wahllokale geöffnet

Update vom 27. November, 8 Uhr: Der Tag der Entscheidung ist da! Heidelberg wählt heute den Oberbürgermeister – die Wahllokale sind geöffnet. 16 Jahre ist Eckart Würzner bereits Rathauschef in der Unistadt. Wird er von den Bürgern im Amt bestätigt oder hat am Wahlabend doch Herausforderin Theresia Bauer die Nase vorn?

Vieles spricht für einen knapperen Wahlausgang als vor drei Wochen. Im ersten Wahlgang hatte der amtierende OB über 18 Prozent Vorsprung vor der Spitzenkandidatin der Grünen. Björn Leuzinger (Die Partei) werden im zweiten Wahlgang höchstens Außenseiterchancen zugerechnet. Die Wahllokale sind bis 18 Uhr geöffnet. Erste Zwischenergebnisse werden um kurz nach 18 Uhr erwartet.

OB-Wahl in Heidelberg am Sonntag: Spannendes Duell zwischen Bauer und Würzner?

Erstmeldung vom 25. November: Im ersten Anlauf vor drei Wochen erreichte bei der OB-Wahl in Heidelberg keiner der neun Bewerber die absolute Mehrheit. Deshalb dürfen rund 107.000 Wahlberechtigte in Heidelberg nochmal ran. Beim zweiten Wahlgang sind noch drei Bewerber um den Chefsessel im Rathaus im Rennen: Der amtierende Oberbürgermeister Eckart Würzner (61, parteilos), Herausforderin Theresia Bauer (57, Grüne) und Björn Leuzinger (32, Die Partei).

OB-Wahl in Heidelberg: Spannendes Duell zwischen Würzner und Bauer?

Nachdem Amtsinhaber Würzner den ersten Wahlgang deutlich für sich entscheiden konnte, dürfte die Entscheidung am Sonntag (27. November) enger ausfallen. Zuletzt hatten sich Teile der Heidelberger Stadtgesellschaft hinter die ehemalige Wissenschaftsministerin Bauer gestellt und für einen Wechsel an der Stadtspitze ausgesprochen. Am Wahlabend wird ein knapperes Ergebnis erwartet als vor drei Wochen. Björn Leuzinger hatte im ersten Wahlgang knapp 1.000 Stimmen (1,8 Prozent) gesammelt. Die Wahlbeteiligung lag bei 51,3 Prozent.

Im Interview mit HEIDELBERG24 warb Eckart Würzner erneut für sein Herzensprojekt „Stadt an den Fluss“, erklärte, wie er günstigen Wohnraum in Heidelberg schaffen will und wann die Stadt ihre Wachstumsgrenze erreicht hat. Gegenüber dieser Redaktion hob Theresia Bauer indes hervor, dass die Mehrheit in Heidelberg kein „Weiter so“ wolle, erläuterte, wo man 100 Millionen Euro besser investiert als in einen Neckarufertunnel und darüber, wie sie Wohnen in der Unistadt günstig machen will.

Im zweiten Wahlgang der OB-Wahl 2022 in Heidelberg läuft es auf ein Duell zwischen Theresia Bauer und Eckart Würzner hinaus.
Im zweiten Wahlgang der OB-Wahl in Heidelberg läuft es auf ein Duell zwischen Theresia Bauer und Eckart Würzner hinaus. © Florian Römer/Francesco Futterer/Kontext Kommunikation/privat/Montage: HEIDELBERG24

Die Reihenfolge der OB-Kandidaten auf dem Stimmzettel

  1. Björn Leuzinger (Die Partei)
  2. Eckart Würzner (parteilos)
  3. Theresia Bauer (Grüne)

OB-Wahl in Heidelberg: Wahllokale ab 8 Uhr geöffnet – erste Zwischenergebnisse ab 18 Uhr

Heidelberg ist auch für den zweiten Wahlgang in 71 Wahlbezirke eingeteilt, die Wahllokale sind in 27 öffentlichen Gebäuden untergebracht. Die Wahllokale sind erneut von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Wer seine Wahlbenachrichtigung verloren hat, kann im Wahllokal auch unter Vorlage seines Personalausweises oder des Reisepasses seine Stimme abgeben.

Übrigens: Unser HEIDELBERG24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Ab 18 Uhr wird die Stadt erste Zwischenergebnisse aus den Wahlbezirken präsentieren: Interessierte können die Präsentation im großen Rathaussaal (Marktplatz 10, 2. OG) oder per Livestream im Internet verfolgen. Die Vorstellung der Wahlergebnisse wird auch auf eine Leinwand auf dem Marktplatz übertragen. Zwischen 19 und 19:30 Uhr wird Erster Bürgermeister Jürgen Odszuck das vorläufige Endergebnis verkünden. HEIDELBERG24 ist am Wahlabend vor Ort und wird live aus dem Rathaus berichten. (rmx/mad)

Auch interessant

Kommentare