1. Heidelberg24
  2. Heidelberg

Heidelberg: „Stimmung überragend“ – 1.400 Party-Gäste am ersten „Feierbad“-Wochenende

Erstellt:

Von: Florian Römer

Kommentare

Heidelbergs Kult-DJ Boulevard Bou eröffnet das Feierbad-Zelt am 4. März 2022.
Das Feierbad-Zelt startet im März. © Feierbad/Klaudia Prill/Florian Römer/HEIDELBERG24

Heidelberg - Mit der neuen Corona-Verordnung dürfen auch Clubs wieder öffnen. Das betrifft auch das Feierbad-Zelt am Heidelgarden. So war die Eröffnungs-Party:

Update vom 7. März: Am Wochenende hatte das lange Warten dann endlich ein Ende. Rund 1.400 Party-Gäste feierten im „Feierbad“-Zelt am Heidelgarden, wie die Rhein-Neckar-Zeitung (RNZ) berichtet, 700 sind es an jedem Abend. Der Großteil des Publikums sei zwischen 16 und 18 Jahren alt gewesen, zitiert die Zeitung Heidelbergs Nachtbürgermeister Jimmy Kneipp – die Stimmung sei überragend gewesen.

Alles sei außerdem friedlich und sicher verlaufen. Nun hoffe Kneipp, dass sich das „Feierbad“ etabliere. Das Zelt solle bis Ende April zur Verfügung stehen. Als „clubähnliche Betrieb“ durfte das Party-Zelt mit Beschluss der neuen Corona-Verordnung für Baden-Württemberg nun endlich öffnen. Eigentlich hätte das Feierbad-Zelt schon ab dem 7. Januar bespielt werden sollen. Bis 30. April waren 34 Veranstaltungen jeweils an Freitagen und Samstagen vorgesehen. Die massiv steigenden Infektionszahlen hatten die Umsetzung aber vorerst verzögert.

Feierbad Heidelberg: OB Würzner übergibt Party-Zelt an Jugendliche – wann es los geht

Update vom 1. März: Nächsten Freitag geht‘s los! Eine Woche vor dem lang ersehnten Neustart für das Feierbad ‒ diesmal in der Zelt-Variante ‒ übergibt Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner die Feier-Stätte an Heidelberger Jugendliche. „Gut, dass es endlich losgehen kann“, sagt das Stadtoberhaupt am Freitag (25. Februar). „Ab jetzt ist das Eure Fläche, auf der Ihr als Jugendliche wieder für andere Jugendliche Programm machen könnt. Wir geben Euch den Raum, den Ihr Euch gewünscht habt – nutzt diese Möglichkeit, ihn nach Euren Vorstellungen zu füllen. Ihr habt in der Pandemie viel Geduld beweisen und auf vieles verzichten müssen. Das Feierbad ist ein Zeichen der Stadt und des Gemeinderats an alle jungen Menschen: wir sehen Euch und Eure Bedürfnisse und möchten dafür gute Angebote machen.“

Das Feierbad-Programm ab 4. März wird von den Jugendlichen und den Nachtbürgermeistern über die Instagram-Kanäle www.instagram.com/feierbad und www.instagram.com/hdn8.de beworben.

Heidelberg: Start-Termin für Feierbad fix! Dieser Kult-DJ legt zur Eröffnung auf

Update vom 24. Februar: Mittlerweile hat auch die Stadt Heidelberg den Starttermin für das Feierbad auf dem Gelände des Heidelgarden bestätigt. Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner (parteilos) wird das Feierbad-Zelt am Freitag (25. Februar) offiziell an die Heidelberger Jugendlichen übergeben. Start der Konzert- und Partyreihe an Wochenenden ist am Freitag, den 4. März. Zur Eröffnung wird Kult-DJ Boulevard Bou an den Turntables stehen.

Heidelbergs Kult-DJ Boulevard Bou eröffnet das Feierbad-Zelt am 4. März 2022.
Heidelbergs Kult-DJ Boulevard Bou eröffnet das Feierbad-Zelt. © Feierbad/Klaudia Prill/Florian Römer/HEIDELBERG24

Heidelberg: Start-Termin für Feierbad fix! Dieser Kult-DJ spielt zur Eröffnung

Erstmeldung vom 23. Februar: Seit Mittwoch (23. Februar) gilt in Baden-Württemberg die neue Corona-Verordnung. In der Warnstufe können Clubs und Discotheken wieder öffnen. Als „clubähnlichen Betrieb“ betrifft das auch das Feierbad am Heidelgarden: Kurz nach dem meteorologischen Frühlingsanfang kann endlich auch das Winter-Zelt bespielt werden! Heidelbergs Nachtbürgermeister Jimmy Kneipp verrät im Gespräch mit HEIDELBERG24: „Am Freitag, den 4. März, geht‘s los.“ Technik, Licht und Bar sind mittlerweile fest installiert. „Das Equipment, was rein muss ist drin.“ Auch das Eröffnungsprogramm steht schon.

StadtHeidelberg (Baden-Württemberg)
Einwohnerzahl158.741 (31. Dez. 2020)
Fläche108,8 km²
OberbürgermeisterProf. Dr. Eckart Würzner (parteilos)

„Feierbad“ in Heidelberg: Lärmmessung am Freitag

Aktuell steht noch die Lärmmessung aus, erklärt der Nachtbürgermeister. Das Gutachten hätte eigentlich vergangene Woche abgenommen werden sollen, musste wegen des Sturms aber verschoben werden. „Die finale Lärmmessung ist für diesen Freitag vorgesehen“, sagt Kneipp. Dann werde die Lautstärke „eingepegelt“ und ein „Limiter“ eingebaut, damit es im Feierbad „nicht lauter wird als erlaubt“.

Vergangenes Jahr kam es zu Lärmbeschwerden aus Wieblingen. Das will man dieses Mal vermeiden. „Wir geben alles, damit sich die Wieblinger nicht gestört fühlen“, sagt Nachtbürgermeister Kneipp. Am Eröffnungsabend wird bei einer Anwohnerin in Wieblingen eine Lärmmessung durchgeführt. Wenn nötig, könne man dann nochmal „nachschärfen“. Darüber hinaus habe man im Partyzelt ein neues Soundsystem eingebaut. Die Boxen hängen jetzt von der Decke und weisen nach unten ‒ „keine Box ist in Richtung Wieblingen ausgerichtet“, erläutert Kneipp. Außerdem sollen spezielle Molton-Wände am Zelt den Schall zusätzlich dämpfen.

Heidelbergs Kult-DJ Boulevard Bou eröffnet Feierbad-Zelt

Das Opening der „Winter-Edition“ im Feierbad-Zelt wird übrigens Heidelbergs Kult-DJ Boulevard Bou spielen. Dazu Nachtbürgermeister Kneipp: „Boulevard Bou ist ein super Act, der auch letztes Jahr das Opening und das Closing des Feierbads gespielt hat.“ Musikalisch wird man sich im Feierbad im Bereich „Party Music und Urban Sound“ bewegen.

Übrigens: Unser HEIDELBERG24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Das 450 Quadratmeter große Party-Zelt wird „bei Vollauslastung zwischen 800 und 900 Menschen Platz bieten“, sagt Kneipp. Mit dem Feierbad will man laut Nachtbürgermeister insbesondere die Altersgruppe der 16- bis 18-Jährigen ansprechen. „Die haben derzeit in Heidelberg kaum Anlaufstellen.“ Über das „Kernklientel“ hinaus sei natürlich jeder willkommen, so Kneipp.

Feierbad in Heidelberg: Welche Corona-Regeln gelten?

Neben dem Mindestalter (16 Jahre) gilt im Feierbad die 2G-Plus-Regel: Wer im Zelt Party machen will, muss entweder voll geimpft oder genesen sein und zusätzlich einen tagesaktuellen negativen Schnelltest vorweisen. Ein Sicherheitsdienst wird den Immunstatus und die Tests am Eingang kontrollieren. Dafür fällt auf der Tanzfläche und an der Bar die Maskenpflicht weg. Ein Mundschutz muss allerdings im Eingangsbereich und auf dem Weg zur Toilette getragen werden.

Zusammen mit dem Sicherheitsdienst werden pro Abend rund 20 Personen im Feierbad im Einsatz sein. Der Gemeinderat hatte 300.000 Euro für Zelt, Technik, Personal und Lärmüberwachung bereitgestellt. Ursprünglich waren bis Ende April 34 Veranstaltungen an Wochenenden geplant. (rmx)

Auch interessant

Kommentare