1. Heidelberg24
  2. Heidelberg

Querdenker-Demo in HD: 200 Menschen auf Uniplatz – mit „Fascholappen“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Daniel Hagen

Kommentare

Knapp 200 Menschen nehmen an einer Querdenker-Demo in Heidelberg teil.
Knapp 200 Menschen nehmen an einer Querdenker-Demo in Heidelberg teil. © Marvin Riess/Einsatz-Report24

Heidelberg - Auf dem Universitätsplatz treffen sich hunderte Menschen und demonstrieren dort gegen die Corona-Maßnahmen und eine Impfpflicht. Darunter auch Verschwörungsideologen.

Erneut treffen sich zahlreiche Querdenker in Heidelberg, um gegen die geltenden Corona-Maßnahmen und eine drohende Impfpflicht zu demonstrieren. Erst am Mittwoch hat die Partei dieBasis eine Anti-Corona-Demonstration am Bismarckplatz durchgeführt. Am Samstag (19. Dezember) treffen sich etwa 200 Menschen auf dem Universitätsplatz. Da die Demo angemeldet ist und nicht wie in anderen Städten, wie zum Beispiel Mannheim, als „Spaziergang“ deklariert wird, wird die Versammlung nicht aufgelöst, sondern verläuft wohl friedlich.

Die Polizei ist mit einem Großaufgebot vor Ort, um schnell reagieren zu können, falls es zu Ausschreitungen kommen sollte. Auf Bildern ist zu sehen, dass sich scheinbar alle Teilnehmer an die Maskenpflicht gehalten haben. Das könnte damit zu tun haben, dass eine Klage beim Verwaltungsgericht Baden-Württemberg zuvor gescheitert ist, diese nicht tragen zu müssen. „Wir bitten alle anderen Teilnehmer einen Fascholappen mitzubringen und oberhalb der Nasenlöcher zu tragen“, heißt es daher auf der Seite der „Offenen Gesellschaft Kurpfalz“, deren Banner auf der Demo zu sehen sind.

Querdenker-Demo in Heidelberg: Etwa 200 Teilnehmer am Universitätsplatz

Die selbsternannte „antihygienistische Initiative für das Grundgesetz“ hat auf ihrer Seite zu der Demo auf dem Universitätsplatz geladen. Auf der Homepage lassen sich zudem auch Verschwörungsmythen finden. So wird unter dem Punkt „Wissenschaftliche Analyse“ über die „Demokratur 5.0“ geschrieben. Darunter zu sehen ist ein Organigramm, das aufzeigen soll, wie in Wahrheit „Big Pharma“, die „Öl-Multis“ und die „Waffenlobby“ das Land beherrschen sowie Kanzler, Bundestag und Presse beeinflussen.

Die „Offenen Gesellschaft Kurpfalz“ demonstriert gegen Corona-Maßnahmen.
Die „Offenen Gesellschaft Kurpfalz“ demonstriert gegen Corona-Maßnahmen. © Marvin Riess/Einsatz-Report24

Auf der kleinen Bühne am Universitätsplatz kommen auch mehrere Personen aus Gesundheitsberufen und anderen Branchen zum Wort. Laut der „Offenen Gesellschaft Kurpfalz“ soll vor Ort über „antiwissenschaftliche autoritäre Maßnahmen“, „manipulierte selektive Daten“ sowie eine „Fürsorgediktatur“ diskutiert werden. (Einsatz-Report24/dh)

Auch interessant

Kommentare