1. Heidelberg24
  2. Heidelberg

Brutalo-Duo in Heidelberg: Opfer (30) niedergeschlagen und ausgeraubt

Erstellt:

Von: Sarah Isele

Kommentare

Heidelberg-Weststadt - Gegen einen 21- und einen 25-jährigen Mann werden Haftbefehle erlassen. Die beiden stehen im Verdacht, einen 30-Jährigen angegriffen und ausgeraubt zu haben.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg wird Haftbefehl gegen einen 21-jährigen und einen 25-jährigen Mann erlassen. Die beiden stehen im dringenden Verdacht am Samstag (12. November) gegen 17 Uhr in der Kurfürsten-Anlage in Heidelberg gemeinschaftlich einen 30-jährigen Mann körperlich angegriffen, ihn stark verletzt und ausgeraubt zu haben.

Raub mit Körperverletzung in Heidelberg – Täter berauben und verletzen Opfer

In der Heidelberger Weststadt treffen die zwei Männer auf den 30-Jährigen. Daraufhin reißt einer der Angreifer an der Umhängetasche des 30-Jährigen und tritt ihn zu Boden. Dann haben beide Verdächtige auf den am Boden liegenden Mann mit eingeschlagen und getreten.

Nachdem sie ihr Opfer mit heftigen Schlägen und Tritten verletzt haben, nehmen sie ihm das Handy und sein mitgeführtes Bargeld ab. Daraufhin ergreifen sie die Flucht. Durch den Überfall wurde das Opfer erheblich verletzt und erleidet unter anderem einen Nasenbeinbruch.

Raub in Heidelberg – Tatverdächtige können identifiziert werden

Gegenüber der Polizei kann der Geschädigte die zwei Tatverdächtigen identifizieren. Die Staatsanwaltschaft Heidelberg erwirkt beim Amtsgericht Heidelberg wegen Flucht- und Verdunkelungsgefahr Haftbefehle gegen die im dringenden Tatverdacht des Raubes und der gefährlichen Körperverletzung stehenden Männer.

Übrigens: Unser HEIDELBERG24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Am 13. November können beide Tatverdächtige festgenommen und dem Haft- und Ermittlungsrichter am Amtsgericht Heidelberg vorgeführt werden, der die Haftbefehle erlässt. Anschließend werden die zwei Beschuldigten in verschiedene Gefängnisse eingeliefert. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Heidelberg und der Kriminalinspektion 2 der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg dauern an. Erst vor Kurzem haben Unbekannte einen Mann an einer Tankstelle in Laudenbach angegriffen. (rah/pol)

Auch interessant

Kommentare