1. Heidelberg24
  2. Heidelberg

9-Euro-Ticket: Gilt die Schnäppchen-Fahrkarte auch in den Heidelberger Bergbahnen?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Madlen Trefzer

Kommentare

Heidelberg - Das 9-Euro-Ticket ist da! Dass man mit der günstigen Fahrkarte den Öffentlichen Personennahverkehr nutzen kann, ist klar. Doch wie ist es mit Bergbahnen? Wir haben die Betreiber gefragt:

Das Warten hat ein Ende, endlich ist das 9-Euro-Ticket da. Zwischen dem 1. Juni und dem 31. August können Bürger bundesweit den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) zum Schnäppchenpreis nutzen. Die Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv), ÖPNV-Betreiber unter anderem in Heidelberg, verkaufen die Fahrkarte ab sofort. Alle wichtigen Infos zum 9-Euro-Ticket gibt es hier. Doch wie sieht es mit den Bergbahnen aus? Wir haben die Betreiber gefragt.

NameHeidelberger Bergbahnen
In Betrieb seit1890
AnfahrtHaltestelle Rathaus/Bergbahn mit den Buslinien 20 und 33
Panoramaticket-Preis14 Euro/7 Euro ermäßigt

Heidelberg: Gilt das 9-Euro-Ticket auch für die Bergbahn?

Die Heidelberger Bergbahnen zählen nicht zum ÖPNV. Daher ist das 9-Euro-Ticket für eine Fahrt mit der Bergbahn ungültig. Mit folgenden Tickets und Karten des Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) ist die Bergbahnfahrt kostenlos: Jahreskarte, Semesterticket, MAXX-Ticket, Karte ab 60, Rhein-Neckar-Ticket, Rhein-Neckar-Ticket Plus, Rhein-Neckar-Ticket Flex und Jobticket.

Für alle anderen Besucher der Heidelberger Bergbahn kostet eine Hin- und Rückfahrt 14 Euro, ermäßigt 7 Euro. Die dann erworbene „Panoramakarte“ beinhaltet die Haltestellen Kornmarkt-Schloss-Molkenkur-Königsstuhl. Monatskarten kosten 60 Euro. 30 Euro zum ermäßigten Tarif. Die Betreiber verdeutlichen: „Bei der Bergbahn handelt es sich nicht um ein öffentliches Verkehrsmittel, sondern um ein historisches Fahrzeug“.

Nach Inspektion: Heidelberger Bergbahnen fahren wieder

Im März 2022 erst wurden alle Bahnen technisch unter die Lupe genommen: Nach einer Inspektion fahren die Bergbahnen in Heidelberg aber mittlerweile wieder. Wer mit dem Rollstuhl unterwegs ist, kann auch bis zum Königsstuhl fahren. Während die untere Bahn bis zur Molkenkur rollstuhlgerecht ist, fahren ab dieser Station Aufzüge mit einer offenen Hebebühne. Diese stehen ausschließlich Personen im Rollstuhl zur Verfügung.

Übrigens: Unser HEIDELBERG24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert

Wer das 9-Euro-Ticket nicht gerade für die Heidelberger Bergbahnen nutzen will, kann es ab sofort in der rnv/VRN-Handy-Ticket-App und im Online-Shop der rnv sowie in der eTarif-App erwerben. Seit Samstag, den 21. Mai auch an den Ticketautomaten. Auch die Mobilitätszentralen in Mannheim, Ludwigshafen und Heidelberg sowie alle weiteren Verkaufsstellen verkaufen das Ticket. (mad)

Auch interessant

Kommentare