1. Heidelberg24
  2. Heidelberg

Pfefferspray-Attacke in S-Bahn in Heidelberg – Unbekannter greift Zugführer mit an

Erstellt:

Von: Florian Römer

Kommentare

Heidelberg - Brutale Attacke am S-Bahnhof Weststadt/Südstadt: Ein Unbekannter schlägt auf einen Zugführer ein, weil der ihn zur Rede stellt. Doch der Täter geht noch weiter:

Ein bislang unbekannter Täter hat einen Zugführer am Bahnhof Weststadt/Südstadt in Heidelberg angegriffen. Wie die Bundespolizei mitteilt, kam es gegen 22:30 Uhr am Mittwoch (16. November) zu einer Auseinandersetzung zwischen einem Unbekannten und dem Zugführer einer S-Bahn der Linie S2. Auslöser war das gewaltsame Öffnen einer bereits verschlossenen Zugtür.

Unbekannter attackiert Zugführer am Bahnhof Heidelberg-Weststadt/Südstadt

Die S-Bahn war bereits abfahrbereit, als der Unbekannte gewaltsam eine geschlossene Tür öffnete und den Zug berat. Durch einen Warnhinweis auf den Vorfall aufmerksam geworden, ging der Mitarbeiter der Deutschen Bahn zur betroffenen Tür. Er öffnete die Tür und sprach den Unbekannten auf den Vorfall an.

Es kam zum Streitgespräch in dessen Verlauf der bislang unbekannte Täter dem Zugführer unvermittelt mit der Faust ins Gesicht schlug. Zudem setzte er Pfefferspray gegen den Bahnmitarbeiter ein. Anschließend stahl er den Dienstschlüssel des Zugführers und flüchtete. Eine Fahndung verlief erfolglos. Der Zugführer wurde leicht verletzt und vor Ort medizinisch versorgt.

Nach Attacke auf Zugführer in S2 – Polizei wertet Überwachungsvideo aus

Jetzt ermittelt die Bundespolizei wegen gefährlicher Körperverletzung sowie Diebstahl mit Waffen gegen den unbekannten Täter. Überwachungsvideos aus der S2 wurden gesichert und werden ausgewertet. Zeugen des Vorfalls sollen sich unter Telefon 0721-120 160 oder über das Kontaktformular unter www.bundespolizei.de melden. Eine Täterbeschreibung liegt aktuell noch nicht vor.

Übrigens: Unser HEIDELBERG24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Seit wenigen Tagen sitzen zwei Männer in U-Haft. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Duo vor, am Samstag (12. November) einen 30-Jährigen in der Weststadt angegriffen, stark verletzt und ausgeraubt zu haben. (pol/rmx)

Auch interessant

Kommentare