Selfie vorm Schloss, Bierchen im Klosterhof

Ei, guck! Til Schweiger verbringt Osterferien in Heidelberg

+
Til Schweiger auf Besuch in Heidelberg – ein Selfie vor dem Schloss und der Alten Brücke darf da natürlich nicht fehlen.

Heidelberg – Am Ostersonntag dürfte der ein oder andere Besucher der Altstadt seinen Augen nicht getraut haben. Grund: Filmstar Til Schweiger hat die Osterferien in der schönen Stadt am Neckar verbracht.

Tatort-Kommissar, Publikumsmagnet und Deutschlands vielleicht bekanntester Hollywood-Export: Til Schweiger (55) ist ein viel beschäftigter Mann. Aber auch ein Filmstar braucht mal eine Auszeit – und wo könnte man die besser verbringen als im wunderschönen Heidelberg? Das hat sich wohl auch der Regisseur, Drehbuchautor und Produzent von Hits wie „Keinohrhasen“ oder „Honig im Kopf“ gedacht und schickt per Instagram sonnige Ostergrüße an seine 264.000 Follower.

Which Town?“ fragt das 55-jährige Multitalent seine Fans in dem Posting – doch da Heidelberg auch weit über die Stadtgrenzen hinaus für sein Postkartenidyll bekannt ist, lassen die richtigen Antworten seiner Follower nicht lange auf sich warten. Zuletzt tauchte das Heidelberger Schloss sogar auf einer Filmrequisite im neuen Tarantino-Streifen auf

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Which Town?

Ein Beitrag geteilt von Til Schweiger (@tilschweiger) am

Fast auf den Tag genau vor zwei Monaten hat ein anderer Promi Heidelberg unsicher gemacht: Gemeinsam mit dem Star-Fotograf Paul Ripke ist ProSieben-Moderator Joko Winterscheid in den Genuss des typischen Tour-Programms für Heidelberg gekommen – einen Kurzen in der Kult-Kneipe „Destille“ inklusive.

Anlässlich der Formel 1 auf dem Hockenheimring reist Lewis Hamilton in die Region – und Fotograf Paul Ripke weiß, wo der Rennfahrer seinen ersten Boxenstopp einlegt.

Til Schweiger in Heidelberg: Ostergrüße aus der Stadt am Neckar

Während Schweiger am Ende der vergangenen Woche noch als Kommissar Nick Tschiller für den neuesten Tatort aus Hamburg im Norden vor der Kamera stand, geht es für die Osterferien in die schöne Stadt am Neckar. 

Am Ostersonntag geht es nicht nur auf Spaziergang durch die Altstadt, sondern auch für ein Selfie in die Neuenheimer Landstraße – mit dem Schloss Heidelberg und der Alten Brücke im Hintergrund. Ein kühles Blondes in der Brauerei zum Klosterhof in Ziegelhausen darf nach so einem schönen Tag in Heidelberg anschließend auch nicht fehlen.

Und wie dem Instagram-Feed von Til Schweiger zu entnehmen ist, geht es zum Abschluss seines Heidelberg-Besuchs noch auf einen Abstecher zu dem Unternehmer Jürgen B. Harder, dessen Ehefrau Franziska van Almsick erst vergangene Woche beim radio Regenbogen Award 2019 für ihre Charity-Tätigkeiten ausgezeichnet wurde.

Mit dem Selfie vor dem berühmten Heidelberger Schloss ist Til Schweiger übrigens in bester Gesellschaft, denn der geschichtsträchtige Ort gehört zur Top 3 auf Instagram der am häufigsten per Schlagwort verlinkten Orte im Südwesten.

rob

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare