1. Heidelberg24
  2. Heidelberg

Sexuelle Belästigung mitten in Heidelberg – Tatverdächtiger gefasst

Erstellt:

Von: Sarah Isele

Kommentare

Heidelberg - Eine 27-Jährige ist zu Fuß in der Heidelberger Altstadt unterwegs. Plötzlich wird sie von einem Unbekannten geküsst. Die Polizei hat nun einen 16-jährigen Tatverdächtigen festgenommen.

Wenn man zu später Stunde alleine unterwegs ist, achtet man auf jedes kleine Geräusch und sämtliche Gefahren. Vor allem als Frau ist man zu später Zeit immer einem Gefühl der Angst ausgesetzt. Als eine 27-jährige Frau in der Nacht von Samstag auf Sonntag (5. auf 6. November) zu Fuß in der Altstadt in Heidelberg unterwegs ist, kommt genau so eine Gefahr auf sie zu. Und belästigt sie sexuell.

Sexuelle Belästigung in Heidelberger Altstadt: Frau wird von unbekanntem Mann geküsst

Als die Frau Samstagnacht nichtsahnend auf ihrem Weg ist, tritt im Bereich der Schießtorstraße/Ecke Plöck ein ihr unbekannter Mann von hinten an sie heran und küsst sie auf den Mund. Sofort setzt sich die 27-Jährige zur Wehr und macht lautstark auf sich aufmerksam.

Ein Passant, der ebenfalls zu später Stunde unterwegs ist, erkennt die brenzlige Situation der Frau und kommt ihr zu Hilfe geeilt. Als der Täter die dritte Person bemerkt, ergreift er die Flucht.

Sexuelle Belästigung in Heidelberger Altstadt: Polizei konnte Tatverdächtigen fassen

Durch sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen der Polizei kann ein 16-jähriger Tatverdächtiger festgenommen werden. Von ihm liegt eine Personenbeschreibung vor und er hält sich nach Eintreffen der Polizei noch immer in Tatortnähe auf. Zur weiteren Abklärung wird der 16-Jährige mit auf das Polizeirevier gebracht. Die weiteren Ermittlungen hat die Kriminaldirektion Heidelberg übernommen.

Übrigens: Unser HEIDELBERG24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Sprachlos macht auch der Fall einer 36-jährigen Frau, die tagelang in einem Horror-Haus in Walldürn festgehalten und sexuell missbraucht wird .(rah)

Auch interessant

Kommentare