1. Heidelberg24
  2. Heidelberg

Verwirrte Person am Gaisberg in Heidelberg: Polizei stellt Suche ein – kein Ergebnis

Erstellt:

Von: Pauline Wyderka

Kommentare

Heidelberg Königstuhl/Gaisberg - Spaziergängern fällt ein desorientiert wirkender Mann auf. Die Polizei sucht intensiv nach der Person und Hinweisen – ohne Ergebnis.

Update von 16:04: Die Suche nach einer anscheinend verwirrten männlichen Person im Bereich des Gaisberg in Heidelberg wird am Sonntagnachmittag nach mehreren Stunden ergebnislos eingestellt. Da auch eine Befragung von Spaziergängern im fraglichen Bereich keine weiteren Hinweise auf den Mann ergibt und auch sonst keine ergänzenden Hinweise erlangt werden können, wird die Suche gegen 15:30 Uhr abgebrochen. Die Polizei hat zuvor seit ungefähr 11:30 Uhr mit starken Kräften nach dem Mann gesucht.

Spaziergänger in Heidelberg treffen verwirrten 70- bis 80-Jährigen – nun sucht die Polizei

Erstmeldung von 13:15 Uhr: Auf einem gemütlichen Spaziergang am langen Wochenende machen einige Naturfreunde aus Heidelberg und Umgebung anscheinend eine etwas wundersame Begegnung. Entgegen kommt ihnen ein verwirrter älterer Herr. Da dieser einen hilflosen Eindruck macht, verständigen sie schließlich die Polizei. Nach dem Mann wird nun gesucht.

Spaziergänger machen ungewöhnliche Begegnung: Polizei sucht nach verwirrtem 70- bis 80-Jährigen

Mehreren Fußgängern, die im Bereich des Gaisbergs in der Nähe von Heidelberg unterwegs sind, fällt am Sonntag ein zwischen 70 und 80 Jahren alter Mann auf, der ihnen im Wald begegnet. Er macht einen verwirrten und etwas desorientierten Eindruck. Da zum jetzigen Zeitpunkt nicht ausgeschlossen werden kann, dass der Mann sich wirklich in einer Notsituation befindet und Hilfe benötigt, sucht derzeit die Polizei rund um den Gaisberg nach dem Mann.

Übrigens: Unser HEIDELBERG24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Er wird wie folgt beschrieben: circa 70 - 80 Jahre alt, hellgraue Jogginghose, horizontal gestreiftes blau/grünes Oberteil, blaue Augen. Wer Hinweise zum Aufenthaltsort des Mannes hat, solle umgehend den Notruf 110 verständigen. Erst am Vortag ereignet sich in der Nähe ein ganz anderes Drama: Ein Hund stürzt am Heidelberger Schloss 12 Meter in die Tiefe und muss gerettet werden. (paw/pol)

Auch interessant

Kommentare