Für Musiksparte

Auszeichnung für Theater Heidelberg!

+
Der Alte Saal des sanierten Theaters Heidelberg.

Heidelberg-Altstadt - Große Anerkennung der Arbeit des Theaters Heidelberg. Der Verband Deutscher Bühnen- und Medienverlage ehrt die Musiksparte des Hauses mit einem Preis.

Schöne Auszeichnung für das renommierte Theater Heidelberg.

Die Musiktheatersparte des Theaters und Orchesters Heidelberg wird mit dem (undotierten) Preis der deutschen Theaterverlage ausgezeichnet.

Dies gab die Stiftung des Verbandes Deutscher Bühnen- und Medienverlage am heutigen Montag in Berlin bekannt.

Das Theater Heidelberg in der Altstadt.

Der seit 2006 jährlich verliehene Preis wird abwechselnd an die Schauspiel- und Opernsparten der Theater im deutschsprachigen Raum für den interessantesten und innovativsten Spielplan der jeweiligen Saison vergeben. 

Die Begründung der illustren Jury, der die Dramatiker Rebekka Kricheldorf und Marius von Mayenburg, der Komponist Manfred Trojahn sowie die Bühnenverleger Thomas Maagh (Verlag der Autoren) und Frank Harders-Wuthenow (Boosey & Hawkes) angehörten: 

„Im Herbst 2012 eröffnete Holger Schultze, der nach erfolgreicher Intendanz am Theater Osnabrück im Jahr zuvor nach Heidelberg gewechselt war, das vollkommen umgebaute und erweiterte Heidelberger Theater. Die elegante und symbolträchtige architektonische Verbindung von alter und neuer Spielstätte liefert nicht nur den äußeren Rahmen, sondern auch den inneren Impuls für eine Spielplangestaltung, die sich das organische Weiterentwickeln gewachsener Strukturen, die Verbindung von Tradition und Moderne auf die Fahnen geschrieben hat. Unter der Leitung des Operndirektors Heribert Germeshausen (…) hat die Sparte Oper des Heidelberger Theaters ein unverwechselbares Profil gewonnen, das durch große Entdeckerfreude, durch überlegten Umgang mit dem Repertoire und eine vorbildliche Ensemblepflege überzeugt.“

Im Jahr 2013 war der Preis an das Schauspiel des Staatstheaters Nürnberg gegangen. 2007 hatte mit dem Theater Osnabrück schon einmal ein von Holger Schultze geleitetes Haus den Preis erhalten.

Die Preisverleihung soll am 6. Februar 2015 in Heidelberg anlässlich der Uraufführung von Johannes Harneits „Abends am Fluss/Hochwasser“ stattfinden. 

pek

Mehr zum Thema

Fotos der Bodenplatten am Neckar

Fotos der Bodenplatten am Neckar

SO schön blüht der Frühling in Heidelberg!

SO schön blüht der Frühling in Heidelberg!

Schlimmer Unfall auf B535 bei Kirchheim

Schlimmer Unfall auf B535 bei Kirchheim

Kommentare