1. Heidelberg24
  2. Heidelberg

OB-Wahl 2022 in Heidelberg: 85 Prozent! Grüne nominieren Theresia Bauer als Kandidatin

Erstellt:

Von: Florian Römer

Kommentare

Theresia Bauer (56) tritt für die Grünen bei der OB-Wahl in Heidelberg gegen Amtsinhaber Prof. Dr. Eckart Würzner (parteilos) an.
Theresia Bauer (56) tritt für die Grünen bei der OB-Wahl in Heidelberg gegen Amtsinhaber Prof. Dr. Eckart Würzner (parteilos) an. © Joe Pohl

Heidelberg - Jetzt ist es offiziell! Theresia Bauer (56) wird bei der OB-Wahl im November gegen Amtsinhaber Würzner antreten. Die Grünen haben sie nominiert:

Update vom 24. März: Jetzt ist auch die letzte Hürde genommen. Am Mittwochabend (23. März) ist Theresia Bauer mit 85 Prozent der Stimmen als Grünen-OB-Kandidatin nominiert worden. Zuvor hatte sich bereits die von den Mitgliedern eingesetzte 13-köpfige Findungskommission einstimmig für die 56-Jährige Bauer ausgesprochen. Die zweitmeisten Stimmen der 111 anwesenden stimmberechtigten Mitglieder hat übrigens Cornelia Wiethaler mit 14 Nominierungen erhalten – das entspricht einem Stimmenanteil von 12 Prozent.

NameTheresia Bauer
geboren am6. April 1965
GeburtsortZweibrücken/Pfalz
AmtWissenschaftsministerin Baden-Württemberg (seit 2011)

OB-Kandidatin Theresia Bauer: „Ich bin berührt von starkem Vertrauensbeweis“

„Ich bin berührt von diesem starken Vertrauensbeweis aus der Mitgliedschaft. Ich bin sehr zuversichtlich, dass dieses Votum sich in breite aktive Unterstützung übertragen wird in den nächsten Monaten. Und wir werden daraus ein Angebot an die ganze Stadt machen, gemeinsam mehr zu machen aus den Potenzialen unserer Stadt“, betont Theresia Bauer.

„Die Potentiale unserer Stadt will ich gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern entfalten: Damit dies besser gelingt, ist ein anderer Umgang in der Politik und mit den Menschen in dieser Stadt überfällig. Heidelberg kann mehr!“

Fraktions-Chef Cofie-Nunoo: „Theresia Bauer steht für anderen Politikstil“

Die beiden Kreisvorsitzenden Monika Gonser und Florian Kollmann erklären: „Wir sind fest davon überzeugt: Mit Theresia Bauer haben wir die geeignetste Kandidatin gefunden, um die OB-Wahl im November in Heidelberg zu gewinnen und diese Stadt positiv zu verändern.“

Der Fraktionsvorsitzende Derek Cofie-Nunoo ist sicher: „Theresia Bauer steht für einen anderen Politikstil, den wir in dieser Stadt dringend benötigen. Sie steht für ein besseres Miteinander und einen respektvollen Umgang untereinander. Sie hört zu und geht mit den Menschen den kooperativen Weg, um gemeinsam Lösungen zu finden.“

Theresia Bauer: Rücktritt als Ministerin „ohne Rückfahrticket in Landesregierung“

Ob entschlossener und sozialgerechter Klimaschutz, nachhaltige Mobilität, bezahlbarer Wohnraum und mehr Freiräume für junge Menschen. Die Zeit bis zum Sommer wird Theresia Bauer nutzen, um bei vielen Gelegenheiten in der ganzen Stadt persönlich mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen.

„Gemeinsam entwickeln wir daraus unseren Plan für ein vielfältiges, nachhaltiges und lebendiges Heidelberg“, so die grüne OB-Kandidatin, die angekündigt hat, dass sie zum 25. September ihr Amt als Wissenschaftsministerin niederlegen werde. „Ich werde mich mit ganzer Kraft – und ohne Rückfahrticket in die Landesregierung – um Heidelberg kümmern.“

Die baden-württembergische Wissenschaftsministerin Theresia Bauer mit Landesvater Winfried Kretschmann (beide Grüne). (Archivfoto)
Die baden-württembergische Wissenschaftsministerin Theresia Bauer mit Landesvater Winfried Kretschmann (beide Grüne). (Archivfoto) © Marijan Murat/picture alliance/dpa

OB-Wahl 2022 in Heidelberg: Theresia Bauer tritt gegen Würzner an

Update vom 22. März, 14:47 Uhr: Nach Ankündigung ihrer Kandidatur bei der Oberbürgermeisterwahl in Heidelberg im November wird Wissenschaftsministerin Theresia Bauer (Grüne) ihr bisheriges Amt als baden-württembergische Wissenschaftsministerin zum 25. September niederlegen. Das bestätigt Ministerpräsident Winfried Kretschmann am Dienstag (22. März) in Stuttgart.

Bauer selbst sagte der „Rhein-Neckar-Zeitung“: „Es gibt keinen Rückfahrtschein.“ Ihr Landtagsmandat will die 56 Jahre alte Grünen-Politikerin im Fall einer Niederlage bei der OB-Wahl im November aber bis zum Ende der Legislaturperiode behalten.

OB-Wahl 2022: „Aus Liebe zu Heidelberg“ – Theresia Bauer tritt gegen Würzner an

Erstmeldung vom 22. März, 07:59 Uhr: Im Spätherbst wird in Heidelberg der Oberbürgermeister-Posten neu besetzt. Jetzt ist klar: Amtsinhaber Prof. Dr. Eckart Würzner bekommt beim Urnengang am 6. November prominente Konkurrenz. Wissenschaftsministerin Theresia Bauer wird für die Grünen zur OB-Wahl 2022 antreten.

OB-Wahl 2022 in Heidelberg: Theresia Bauer kandidiert für die Grünen

Am Montag (21. März) verkündet die Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Lehre: „Aus Liebe zu unserer Stadt möchte ich Oberbürgermeisterin von Heidelberg werden.“ Eine 13-köpfige Findungskommission hatte Bauer (56) einstimmig als Kandidatin für die OB-Wahl am 6. November vorgeschlagen. Am Mittwoch (24. März) soll eine Mitgliederversammlung der Grünen die Nominierung der 56-Jährigen bestätigen.

„Heidelberg kann mehr“, sagt Bauer, die den Stadtkreis seit 2001 als Abgeordnete im Stuttgarter Landtag vertritt. Die „großen Zukunftsaufgaben“, die man nur gemeinsam lösen könne: Wohnen als „soziale Frage unserer Zeit“, Klimaneutralität, zuverlässiger und bezahlbarer ÖPNV, sowie Fokus auf Treff- und Feiermöglichkeiten für junge Menschen zu schaffen. Bauer lebt in Heidelberg und hat zwei Söhne.

Bauer tritt bei OB-Wahl in Heidelberg an – was wird aus Ministerposten?

Seit 2011 ist Theresia Bauer Wissenschaftsministerin im Kabinett von Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne). Unklar ist derzeit noch, ob sie den Ministerposten bis zu der OB-Wahl in Heidelberg behält. „Dazu wird sie sich noch äußern“, sagte ihre Sprecherin.

Bauer galt lange als politisches Schwergewicht im Kabinett. Doch dann hatte sie vermehrt mit Problemen zu kämpfen. Die Zulagenaffäre um die Verwaltungshochschule Ludwigsburg hing ihr wie ein Stein um den Hals, auch wenn sie am Ende vom Verwaltungsgerichtshof eine weiße Weste bekam.

Kandidaten für die OB-Wahl 2022: Würzner, Bauer – und?

Mit Theresia Bauer werden die Grünen eine aussichtsreiche Kandidatin ins Rennen ums Heidelberger Rathaus schicken. Der amtierende Oberbürgermeister Eckart Würzner (parteilos) hatte mehrfach bekräftigt, für eine erneute Amtszeit kandidieren zu wollen. Die SPD befindet sich in Sachen Kandidatensuche noch in der Sondierungsphase.

Übrigens: Unser HEIDELBERG24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Würzner ist seit 2006 Rathauschef in Heidelberg. Er wird vom bürgerlichen Lager unterstützt. Zuletzt hatte die CDU angekündigt, dem 60-Jährigen zu einer dritten Amtszeit verhelfen zu wollen. Die Kandidaten werden sich am 27. Oktober im SNP Dome vorstellen.

Zuletzt haben die Grünen wichtige Hochburgen im Südwesten verloren. Sie verloren das Rathaus in Freiburg an die SPD und den OB-Posten in Stuttgart an die CDU. Bauer könnte in Heidelberg die zweite Oberbürgermeisterin nach Beate Weber (SPD) werden. (rmx mit Material von dpa)

Auch interessant

Kommentare