Tierheim Heidelberg

Mini-Stubentiger suchen ein Zuhause

+
Der kleine Tiger hat es sich gemütlich gemacht. 

Wie süß! Rund 20 Kätzchen und Katerchen springen aufgeregt durch's Zimmer. Alle suchen ein schönes neues Zuhause. Vielleicht kann eine kleine Fellnase ja bald die Koffer packen ... 

Es ist mächtig was los im Katzenhaus des Heidelberger Tierheims: 50 große und 20 kleine Schmuseknäule wuseln durch die Räumlichkeiten, fressen, spielen, klettern und knüpfen erste Kontakte.

"In dem Zeitraum von April bis November kommen extrem viele kleine Katzen zu uns", erklärt Annegret Oelenheinz aus dem Tierheim Heidelberg. Mehr als 80 Kätzchen und Katerchen zählten die Mitarbeiter des Tierheims zu Beginn der Saison. Aktuell haben rund 20 ein Alter von mindestens acht Wochen erreicht und sollen nun schnellstmöglich ein Zuhause finden. Sie sind entwurmt, getestet und geimpft und haben ihre Köfferchen schon gepackt.

Freilich sind die Tiere niedlich. Gerade Kinderaugen leuchten beim Anblick der Vierbeiner. Aber darf jeder einfach so eine Katze aus dem Tierheim holen?

Die neuen Frauchen oder Herrchen sollten mindestens 18 Jahre alt sein. Wenn das Tier in eine Mietwohnung mit einziehen soll, muss eine schriftliche Einverständniserklärung des Vermieters vorgelegt werden. Streitigkeiten aufgrund der Wohnsituation sind nämlich nach wie vor einer der häufigsten Gründe für eine Abgabe, verdeutlicht Annegret Oelenheinz. Sie und ihre Mitarbeiter checken schließlich noch persönlich das vermeintlich neue Zuhause für die Stubentieger. Genügt das Wohnumfeld den Ansprüchen, kann der neue "Mitbewohner" für eine Schutzgebühr von 89 Euro im Tierheim abgeholt werden.

Die Tierkinder, die derzeit unter der Obhut von Annegret Oelenheinz und ihrem Team stehen, stammen aus sieben verschiedenen Würfen. "Oft werden die Katzen nicht rechtzeitig kastriert. Die Katzenkinder sind dann unerwünscht oder werden von freilaufenden Katzen irgendwo zurückgelassen. Gelegentlich schaffen es die Besitzer auch einfach nicht, die Kätzchen zu verkaufen. Auch diese landen dann hier", berichtet die Tierpflegerin und ergänzt: "Oft gehen die Menschen leider zu verantwortungslos mit ihren Tieren um. Wir raten unbedingt dazu, die Katzen zu kastrieren, zu kennzeichnen und registrieren zu lassen. Nur so können Fundtiere wieder zu ihren Besitzern finden."

Natürlich suchen auch die erwachsenen Katzen und Kater ein gemütliches Plätzchen bei liebevollen Haltern. Auf der Homepage des Heidelberger Tierheims können die Stubentiger ganz bequem von Zuhause aus begutachtet werden. Noch mehr würden sie sich jedoch über einen persönlichen Besuch freuen ... und über ein neues liebevolles Zuhause!

Mini-Stubentiger suchen ein Zuhause

mk

Mehr zum Thema

Schlimmer Unfall auf B535 bei Kirchheim

Schlimmer Unfall auf B535 bei Kirchheim

Renault-Fahrer stirbt bei Unfall – zwei Verletzte!

Renault-Fahrer stirbt bei Unfall – zwei Verletzte!

Großeinsatz: Feuer in ‚Mel's Bar'

Großeinsatz: Feuer in ‚Mel's Bar'

Kommentare