1. Heidelberg24
  2. Heidelberg

Brutale Attacke in Heidelberg: Brutales Trio raubt Teenager aus – und flieht mit Beute

Erstellt:

Von: Daniel Hagen

Kommentare

Heidelberg - Ein Teenager wird von einem Trio brutal zusammengeschlagen. Ohne Vorwarnung greifen die Männer an und klauen auch noch den Geldbeutel ihres Opfers.

Als ein 16-Jähriger am Samstagmorgen (7. Januar) in Heidelberg unterwegs ist, kann er noch nicht ahnen, welches Martyrium er bald durchleben wird. Gegen 6:30 Uhr wird der Teenager in der Kurfürsten-Anlage an der Bushaltestelle Lessingstraße plötzlich und ohne Vorwarnung angegriffen. Die Angreifer gehen dabei sehr brutal vor und bestehlen ihr Opfer auch noch. Die Polizei fahndet jetzt nach dem Trio.

Brutale Attacke in Heidelberg: Trio verprügelt Teenager – und klaut Geldbeutel

An der Bushaltestelle nähern sich zwei junge Männer dem 16-Jährigen und beginnen damit, den Teenager zu schlagen und zu treten. Ein dritter Unbekannter klaut dem Opfer anschließend den Geldbeutel aus der Hosentasche, bevor sie zu dritt weiter auf den Jugendlichen einprügeln. Kurz darauf hauen die Angreifer in Richtung Hauptbahnhof ab.

Die Täter sollen laut der Beschreibung des Polizeipräsidiums Mannheim zwischen 20 und 25 Jahre alt und „nordafrikanischer Herkunft“ sein. Das Opfer hat seine Angreifer jedoch auch genauer beschreiben können:

Brutale Attacke in Heidelberg: Polizei bittet um Hinweise

Übrigens: Unser HEIDELBERG24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Wer Hinweise zu dem brutalen Überfall in Heidelberg geben kann, soll sich unter der Nummer 0621/174444 bei der Polizei melden. Das Fachdezernat der Kriminalpolizei Heidelberg hat die Ermittlungen aufgenommen. Am selben Tag ist in der Heidelberger Altstadt ein Pärchen von einem aggressiven Duo angegriffen worden. (pol/dh)

Auch interessant

Kommentare