Das kuriose Update

Bräutigam flüchtet 30 Kilometer weit von Hochzeit

+
Kurioses Update zum flüchtigen Bräutigam auf dem Emmertsgrund (Symbolbild).

Speyer/Heidelberg-Emmertsgrund: Sturzbetrunken wird der frisch getraute Ehemann von der Polizei aufgegriffen – doch damit nicht genug. Ein Update des kuriosen Hochzeits-Falls.

Am frühen Dienstagabend wird die Polizei auf den Emmertsgrund zu einem Einsatz gerufen, den man so nicht alle Tage erlebt. 

Der frisch getraute Bräutigam ist so betrunken, dass er nicht mehr selbständig gehen kann – das erscheint bis hier hin noch nicht so außergewöhnlich. Ganz anders verhält es sich jedoch mit dem Aufenthaltsort des Ehemanns. 

Während die Hochzeit nämlich in Speyer stattgefunden hatte,  wurde der 51-Jährige – ohne seine Ehefrau – im Heidelberger Stadtteil Emmertsgrund aufgefunden. Mehr als 30 Kilometer entfernt von der Hochzeitsgesellschaft!

Warum er seine eigene Hochzeit verlassen hat, ist unklar. Fest steht nur, dass der Mann mit einem stolzen Wert von 1,76 Promille in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Und es gab tatsächlich auch ein Happy End: Die frisch getraute Ehefrau wartete nämlich bereits am Krankenbett. 

>>> Wir berichteten: Sturzbetrunken – Bräutigam landet im Gefängnis

pol/mk

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.